Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Jugendfußball

SV Hardt lädt wieder zum Super-Cup

04.06.2012 | 17:51 Uhr
SV Hardt lädt wieder zum Super-Cup

Hardt. Es ist eines der größten Jugendturniere in Deutschland und hat bei Bundesligisten einen festen Platz im Terminkalender. Zum 15-jährigen Jubiläum des Super-Cups für F-Junioren haben die Hardter wieder namhafte und exotische Teams an die Storchsbaumstraße gelockt, Start ist am Donnerstag mit dem Qualifikationsturnier.

24 Mannschaften aus NRW streiten sich an Fronleichnam um die zwei begehrten Plätze, die zur Teilnahme an der Hauptrunde am Wochenende berechtigen. Allein der Turniertag am Donnerstag lässt die Plätze an der Storchsbaumstraße schon glühen, von morgens 11 Uhr bis abends um sechs haben die Organisatoren 88 Spiele angesetzt. Am Start sind neben den Traditionsclubs Westfalia Herne, DSC Wanne-Eickel und TSV Marl-Hüls auch acht F-Jugendteams aus Dorsten. Die beiden Finalisten dürfen sich über das Hauptrundenticket freuen und treffen in ihren Gruppen unter anderem auf die Borussias aus Dortmund und Mönchengladbach.

Das Duo aus der Spitzengruppe der abgelaufenen Saison ist nur die Spitze des Eisbergs der Bundesligisten, die sich dann ab Samstag die Klinke in die Hand geben. Dortmund, Schalke, der Seriensieger Leverkusen, Titelverteidiger Gladbach. Sie alle sind ab halb Elf am Ball und verwandeln die Anlage auf der Hardt in einen riesigen Ameisenhaufen. Auch international zieht der Super-Cup seit langem seine Kreise, das Organisationsteam um Torsten Stalherm konnte wieder echte Exoten an den Rand des Ruhrgebiets locken. Die beiden letztjährigen englischen Vertreter Luton Town und Southend United haben die besten Eindrücke hinterlassen und spielen deswegen am Wochenende auf. Ebenfalls dabei ist der Nachwuchs des tschechischen Vize-Meisters Sparta Prag und aus Rumänien der ACS Tampa Brasov.

„Ich erwarte wieder sehr gute Spiele auf hohem Niveau. In dieser Altersklasse ist noch die pure Lust am Fußball zu erkennen, bei dem Fußballliebhabern das Herz aufgeht. Wir laden alle herzlich ein zu einem besonderen Fußballgenuss“, verspricht ein vorfreudiger Torsten Stalherm im Vorfeld.

Bastian Rosenkranz



Kommentare
Aus dem Ressort
Oma Hildegard ganz verknallt in Bordon
Neue WAZ-Serie
Hildegard Kleiner (65) ist fünffache Oma und Uroma. Ihre ganz persönliche Geschichte beim Abschiedsspiel mit Marcelo Bordon und eine einsame Schalke-Fahne. Die Texte entstammen der „1904 Geschichten“-Reihe, zu der es einen Blog und auch Bücher gibt. Herausgeber ist Matthias Berghöfer .
Abpfiff nach 45 Jahren
Lokalsport
Jede Geschichte hat einmal ein Ende. Die Geschichte des Dorstener Sports sicher noch lange nicht, aber die Berichterstattung der WAZ über den Lokalsport in Dorsten hört mit diesem Rückblick auf.
Heimspiel für junge Gahlener Aktive
Reiten
Ein rundum gelungenes Ponyfestival feierte der Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen am vergangenen Wochenende mit vielen Aktiven aus dem ganzen Bundesgebiet vor einer ansprechenden Zuschauerkulisse.
Schlussminuten kosten den FC Rhade das Erfolgserlebnis
Fussball B-Kreisliga
Eine unglückliche 3:4-Niederlage kassierten die Fußballerinnen des FC Rhade II im Spitzenspiel der B-Kreisliga gegen Langenbochum, der entscheidende Treffer fiel dabei erst zwei Minuten vor dem Abpfiff. Besser lief es für die Reserve von RW Dorsten, die immer mehr zueinander findet. Adler Weseke war...
Daniel Bergmann hat den längsten Atem
Tischtennis
Dass der TTV Hervest seit Jahren ein Quell guter Nachwuchsspieler ist, machte sich auch am vergangenen Wochenende wieder bemerkbar. Der 16-jährige Daniel Bergmann dominierte seine Konkurrenz beim Widufix-Wiehengebirgs-Pokal des TTC Rödinghausen und ließ 30 Akteure ungeschlagen hinter sich.
Fotos und Videos
Pony-Festival am Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Wulfen verliert zuhause
Bildgalerie
Fotostrecke
BG Dorsten gegen Giants Düsseldorf
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußball vom Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke