Das aktuelle Wetter NRW 5°C
--- eingestellt Dorsten

Neuer US-Boy kommt aus Chemnitz

18.05.2008 | 22:25 Uhr
Funktionen

Daryl Cohen bringt aus den USA beste Zeugnisse mit. BG Dorsten arbeitet an der Besetzung der beiden Ausländerplätze für die kommenden Saison. Thomas Herrmann sicher: "Daryl ist ein dicker Fisch für die Regionalliga"

BASKETBALL REGIONALLIGA Holsterhausen. Nachdem das Management der BG Dorsten in den letzten Wochen vorrangig damit beschäftigt war, die deutschen Spieler im Kader zu besetzen (Neuzugänge Cox, Janoschek und Rathjen vom Zweitligisten ETB SW Essen), steht nun auch der erste Neuzugang für eine der beiden Ausländerpositionen fest.

Der amerikanische Shooting Guard Daryl Cohen kommt vom renommierten Southeastern Louisiana College. Cohen verfügt über einen sicheren Distanzwurf, eine überragende Athletik und eine harte Defense. In seiner letzten College Saison war er als Mannschaftskapitän mit 15,3 Punkten pro Spiel bester Werfer seines Teams, mit 105 verwandelten Dreipunktwürfen stellte er zudem einen neuen Rekord an seiner Universität auf und war damit gleichzeitig bester Distanzwerfer der Southland-Conference.

Mehrere Ehrungen wurden ihm in seiner letzten Saison zuteil. Seine Fähigkeiten blieben auch den Scouts aus Übersee nicht verborgen. In der abgelaufenen Saison war Cohen für den A-Zweit-Ligisten Chemnitz 99ers aktiv. In sieben Spielen erzielte er dort bei einer durchschnittlichen Spielzeit von 32 Minuten 13,1 Punkte. Das war für die Verantwortlichen von Chemnitz aber offenbar nicht ausreichend und so trennten sich die Wege nach sieben Spieltagen wieder.

Daryl Cohen freut sich nunmehr über einen Neustart in der 1. Regionalliga bei der BG Dorsten und wird am 1. August das Training mit der Mannschaft aufnehmen. Nach Sichtung mehrerer aktueller Videotapes ist sich das Management der BG Dorsten sicher, mit Daryl Cohen einen dicken Fisch für die 1. Regionalliga an der Angel zu haben. Teammanager Thomas Herrmann hat in mehreren Telefonaten mit Cohen festgestellt, dass er "brennt" und es kaum abwarten kann, bis es endlich losgeht. Das Southeastern College gehört zweifelsohne zu den renommiertesten Colleges in Sachen Basketball, Spiele vor mehr als 10 000 Zuschauern und Liveübertragungen im amerikanischen TV waren für ihn keine Seltenheit. Neben seinen sportlichen Fähigkeiten überzeugen auch seine menschlichen Qualitäten. In den nächsten Tagen wird nun noch die Verpflichtung der zweiten Ausländerposition bekannt gegeben. Das es sich dabei um einen amerikanischen Powerforward handelt, ist ein offenes Geheimnis.

Kommentare
Lesen Sie auch
Die Stars und Stripes der Liga
Basketball - 1....
35 Punkte und eine Kiste
Basketball WBV-Pokal
Aus dem Ressort
Oma Hildegard ganz verknallt in Bordon
Neue WAZ-Serie
Hildegard Kleiner (65) ist fünffache Oma und Uroma. Ihre ganz persönliche Geschichte beim Abschiedsspiel mit Marcelo Bordon und eine einsame...
Abpfiff nach 45 Jahren
Lokalsport
Jede Geschichte hat einmal ein Ende. Die Geschichte des Dorstener Sports sicher noch lange nicht, aber die Berichterstattung der WAZ über den...
Heimspiel für junge Gahlener Aktive
Reiten
Ein rundum gelungenes Ponyfestival feierte der Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen am vergangenen Wochenende mit vielen Aktiven aus dem ganzen...
Schlussminuten kosten den FC Rhade das Erfolgserlebnis
Fussball B-Kreisliga
Eine unglückliche 3:4-Niederlage kassierten die Fußballerinnen des FC Rhade II im Spitzenspiel der B-Kreisliga gegen Langenbochum, der entscheidende...
Daniel Bergmann hat den längsten Atem
Tischtennis
Dass der TTV Hervest seit Jahren ein Quell guter Nachwuchsspieler ist, machte sich auch am vergangenen Wochenende wieder bemerkbar. Der 16-jährige...
Fotos und Videos
Pony-Festival am Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Wulfen verliert zuhause
Bildgalerie
Fotostrecke
BG Dorsten gegen Giants Düsseldorf
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußball vom Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke