Das aktuelle Wetter NRW 8°C
--- eingestellt Dorsten

Fair geht vor

05.09.2008 | 21:55 Uhr

LOKALISIERT Erwartungen - quasi gebündelt. Interesse - geschürt. Lust an Unterhaltung - logisch!

Komponenten, die sich zwangsläufig mit dem Regionalliga-Auftakt der Basketballer zwischen dem BSV Wulfen und der BG Dorsten verbinden. Es wird nach 40 oder ein paar Minuten mehr einen Sieger geben. Das ist klar. Wichtig ist nur, dass es zwischendurch keinen Verlierer gibt, dass es fair bleibt, dass der gegenseitige Respekt gewahrt bleibt, dass der Sport im Vordergrund steht.

Nach über anderthalb Jahren ohne ein Punktspiel zwischen Wulfen und Dorsten ist diese Partie nicht pikant, sondern dramatisch. Hier geht es nicht nur um die ersten Punkte der neuen Saison, sondern um Duftmarken, die für die ganze Saison Eckwerte bleiben. Auch wenn Altmeister Johannes Schürmann fast mahnend sagt: "Das ist nur das erste von 28 Spielen der Regionalliga. Also nichts dramatisches."

In gleiche Horn stößt Hermann Borgs, der sein Basketball-ABC in Holsterhausen lernte und heute noch (über Umwege über Münster und Borken) in Wulfen unter den Körben agiert: "Das wichtigste ist, dass es fair bleibt. Aber ich würde mich schon freuen, wenn die Wulfener am Enge einen oder zwei Punkte mehr haben."

Im Juni des letzten Jahres bekam der Basketball-Sport in der Lippestadt mit dem Rückzug der Bundesliga-Damen der BG Dorsten eine schallende Ohrfeige, die immer noch nachklingt und sicherlich noch Jahre Wirkung haben wird. Aber heute Abend ist der Basketball-Himmel mal wieder voller Sterne. Derby im Norden. Ein bisschen wie Schalke gegen Dortmund. Nur viel zielgerichteter. Und wohl auch etwas sinnvoller.

Von Klaus Rosenkranz



Kommentare
Aus dem Ressort
Oma Hildegard ganz verknallt in Bordon
Neue WAZ-Serie
Hildegard Kleiner (65) ist fünffache Oma und Uroma. Ihre ganz persönliche Geschichte beim Abschiedsspiel mit Marcelo Bordon und eine einsame Schalke-Fahne. Die Texte entstammen der „1904 Geschichten“-Reihe, zu der es einen Blog und auch Bücher gibt. Herausgeber ist Matthias Berghöfer .
Abpfiff nach 45 Jahren
Lokalsport
Jede Geschichte hat einmal ein Ende. Die Geschichte des Dorstener Sports sicher noch lange nicht, aber die Berichterstattung der WAZ über den Lokalsport in Dorsten hört mit diesem Rückblick auf.
Heimspiel für junge Gahlener Aktive
Reiten
Ein rundum gelungenes Ponyfestival feierte der Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen am vergangenen Wochenende mit vielen Aktiven aus dem ganzen Bundesgebiet vor einer ansprechenden Zuschauerkulisse.
Schlussminuten kosten den FC Rhade das Erfolgserlebnis
Fussball B-Kreisliga
Eine unglückliche 3:4-Niederlage kassierten die Fußballerinnen des FC Rhade II im Spitzenspiel der B-Kreisliga gegen Langenbochum, der entscheidende Treffer fiel dabei erst zwei Minuten vor dem Abpfiff. Besser lief es für die Reserve von RW Dorsten, die immer mehr zueinander findet. Adler Weseke war...
Daniel Bergmann hat den längsten Atem
Tischtennis
Dass der TTV Hervest seit Jahren ein Quell guter Nachwuchsspieler ist, machte sich auch am vergangenen Wochenende wieder bemerkbar. Der 16-jährige Daniel Bergmann dominierte seine Konkurrenz beim Widufix-Wiehengebirgs-Pokal des TTC Rödinghausen und ließ 30 Akteure ungeschlagen hinter sich.
Fotos und Videos
Pony-Festival am Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Wulfen verliert zuhause
Bildgalerie
Fotostrecke
BG Dorsten gegen Giants Düsseldorf
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußball vom Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke