Ziel der SV 08/29 sind die Plätze eins bis vier

Trainingsauftakt in Friedrichsfeld.
Trainingsauftakt in Friedrichsfeld.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Trainer Dirk Lotz ist beim Fußball-Bezirksligisten SV 08/29 Friedrichsfeld bereits angekommen.

Voerde..  Trainer Dirk Lotz ist beim Fußball-Bezirksligisten SV 08/29 Friedrichsfeld bereits angekommen. An der Trainingsanlage „an der Heide“ hat Lotz bereits vor dem ersten Training seinen Spind bezogen und scheint auch mit den Spielern bereits bestens auszukommen. Mit 19 Spielern startete Friedrichsfeld in die Vorbereitung zur neuen Saison. Dabei tritt Lotz in durchaus große Fußstapfen: „Mark Lanfermann hat in den letzten Jahren hier hervorragende Arbeit geleistet. Bei mir wird sicherlich einiges anderes: Die Herangehensweise, die taktische Ordnung, das Spielsystem.“

Die vier fehlenden Akteure weilen derzeit noch im Urlaub und werden in den nächsten Tagen dazustoßen. „Wir haben uns bewusst für sechs Wochen Vorbereitung entschieden, um den einen oder anderen urlaubenden Spieler abzufangen“, erklärte Lotz, der beim ersten Training zum Wiegen bat. Den ersten Effekt hatte diese Maßnahme schon: Torjäger Thomas Giesen hat bereits vor der Vorbereitung knapp vier Kilo abgenommen. „Auf die Idee mit der Waage ist vor Dirk ja noch niemand gekommen“, scherzte Giesen.

Insgesamt haben Lotz und Abteilungsleiter Thomas Winters den Kader sehr ausgewogen gestaltet. In der Breite ist Friedrichsfeld sicherlich noch mal deutlich stärker als im Vorjahr, ob ein Topspieler wie Eray Tuncel (Ziel unbekannt) sofort zu ersetzen ist, ist noch fraglich. „Eray hat noch keinen neuen Verein. Er weiß, was er in Friedrichsfeld hat und vielleicht kommt er ja noch zurück“, erhofft sich Winters ein Comeback des ehemaligen Lackhauseners.

Der Anspruch für 08/29 ist auch in der neu formierten und wahrscheinlich stärkeren Bezirksliga-Gruppe 6, in der die „Vereinigten“ es neben den alten Bekannten aus dem Raum Bocholt auch mit Teams aus Bottrop und Oberhausen zu tun bekommen. „Wir wollen auch hier um die Plätze eins bis vier mitspielen. Dazu müssen wir gut in die Saison starten. Daher ist diese Vorbereitung ganz besonders wichtig“, gibt Lotz klar die Richtung für die kommenden Wochen vor.