Wohlgemuth erzielt Hattrick gegen Flüren

Trainer Michael Skaletz war zwar nicht dabei, das wichtigste wurde ihm aber schon zugetragen. Seine Kicker von der SV 08/29 Friedrichsfeld II gewannen in der Kreisliga B mit 3:1 (2:0) gegen GW Flüren. Der Coach kam gerade aus dem Urlaub zurück, als ihn die frohe Botschaft erreichte: „Ich wurde schon genaustens informiert“, erklärte er lachend. „Es war fußballerisch keine Augenweide. Wir haben uns auf das ,Kick and Rush’ der Flürener eingelassen, aber waren dafür erfolgreich“, berichtete Skaletz. Christian Wohlgemuth war an diesem Tag mit seinen Hattrick aber wohl der Spieler des Tages.

Der SV Spellen II unterlag beim SV Ringenberg II mit 0:4 (0:1). „Die Niederlage ist schon in Ordnung, aber nicht in der Höhe“, erzählte Trainer Carsten Schmidt, „Wir haben heute mit 13 Leuten das Beste draus gemacht.“ Spellen trat nicht nur personell geschwächt an, auch waren einige der anwesenden Spieler gesundheitlich beeinträchtigt und verletzten sich zudem auch noch während des Spiels. „Hätte hätte Fahrradkette, im Nachhinein kannst du sowieso nichts mehr machen“, so Schmidt.

Die TuS Drevenack II verlor mit 2:8 (0:5) gegen den SC 26 Bocholt. Trainer Manuel Pröhl resümierte kurz und knapp: „Die Einstellung passte nicht. Wir waren nicht auf dem Platz, nicht konzentriert und die Motivation fehlte auch.“ Thorsten Meyer und Pascal Fehre erzielten die Treffer.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE