Voerderin Pasel jubelt über den vierten Sieg in Folge

Kathrin Pasel (2.v.rechts) jubelt mit der WVV-Auswahl.
Kathrin Pasel (2.v.rechts) jubelt mit der WVV-Auswahl.
Foto: NRZ
Voerde. Kathrin Pasel aus Voerde hat im westfälischen Ibbenbüren mit der NRW-Landesauswahl der U 18-Volleyballerinnen den Bundespokal gewonnen.

Kathrin Pasel aus Voerde hat im westfälischen Ibbenbüren mit der NRW-Landesauswahl der U 18-Volleyballerinnen den Bundespokal gewonnen. Die 17-Jährige gehört bereits seit vier Jahren zum NRW-Team, das sich auch zum vierten Mal in Folge den Sieg bei dem Turnier der deutschen Auswahlmannschaften holte. Das hatte zuletzt eine WVV-Auswahl der Jahrgänge 1968/69 vor 30 Jahren geschafft. Dementsprechend groß war die Freude bei den Spielerinnen und den Trainern.

Vor 600 Zuschauern machten die Voerderin und ihre Mitspielerinnen den Erfolg in einem spannenden Finale gegen Baden-Württemberg (25:20, 23:25, 15:12) perfekt. Nach Vorrundensiegen über Brandenburg, die U 16-Nationalmannschaft und Sachsen hatte das Team in der Zwischenrunde Hessen klar bezwungen.

Kathrin Pasel tritt in der kommenden Saison für Blau-Weiß Dingden in der zweiten Bundesliga an.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE