Voerder Nachwuchs auf Erfolgskurs

Beim Leichtathletik-Sport-Palast-Cup des SV Alemannia Kamp waren drei Mädchen des TV Voerde in der Altersklasse U 14 im Dreikampf vorne dabei. Leonie Drieschner erkämpfte sich den zweiten Platz (1161 Punkte), der dritte Platz ging an Antonia Thönnes (993 Punkte) und mit 961 Punkten lag Lina Andörfer auf dem vierten Platz.

Maja Penkel gewann mit 990 Punkten in der Riege der zehnjährigen Mädchen den dritten Platz.

Bei der männlichen Konkurrenz lag Joel Wanzke (W 13) wieder vorne und wurde Erster. Er lief die 100 Meter in 10,81 Sekunden, sprang 4,84 Meter weit und warf den Ball 31 Meter weit.

Jula Isselhorst auf Platz eins

In der Altersklasse U 18 verbesserte Jula Isselhorst ihre persönliche Bestleistung im 100-Meter-Sprint auf 14,10 Sekunden und belegte den ersten Platz.

Im Feld der siebenjährigen Schüler gewann Jakob Kreitenhubert mit 6,35 Sekunden im 30-Meter-Lauf, 2,55 Metern beim Weitsprung und 13 Metern beim Ballwurf eine Bronzemedaille.

Trotz kalten, nieseligen Wetters stellten sich 28 Kinder des TV Voerde in den Altersklassen U 8, U 10 und U 12 dem Kinder-Leichtathletik-Wettkampf in Spellen. Die jüngsten Teilnehmer Anni Groos, Alina Guzman-Born, Jakob Kreitenhubert, Charlotte Penkl, Nico Schlombs, Erik Tomalak, Max Groos, Kyle Hochheim, Nora Loth, Matti Peters und Friederike Tenfelde erkämpften sich nach einem 30-Meter-Hindernissprint, Hochweitsprung, Schlagwurf und Biathlonstaffel den ersten Platz mit sieben Punkten. Die TVV-Jumpers (U 10) belegten den dritten Platz mit neun Punkten.

Die Starter der U 12 holten sich in einer Startgemeinschaft mit dem Gastgeberverein SV Spellen nach einem abschließenden spannenden Staffellauf über 6 x 400 Meter den zweiten Platz mit sieben Punkten. Leo Stahlmecke startete zum ersten Mal im Hochsprung und erreichte mit 1,05 m den dritten Platz. Ebenfalls zum ersten Mal dabei war Clark Hochheim und landete mit 0,95 m auf Platz sieben.