Vierter Platz am Niederrhein

Nach dem Kreismeistertitel folgte Platz vier bei der Niederrheinmeisterschaft.
Nach dem Kreismeistertitel folgte Platz vier bei der Niederrheinmeisterschaft.
Foto: AggiK
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Die D-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade kehrten mit einem starken vierten Platz von der Niederreheinmeisterschaft in Solingen zurück.

Mit einem hervorragenden vierten Platz im Gepäck kehrten die D-Jugend-Handballer der JSG Hiesfeld/Aldenrade von den Niederrheinmeisterschaften aus Solingen zurück. Für die beiden Trainer Jörg und Adrian Schnier der krönende Abschluss einer überaus erfolgreichen Saison, die nicht nur viel Spaß gebracht habe, sondern auch „eine tolle Entwicklung im individuellen sportlichen, aber auch im teamorientierten Bereich gezeigt hat.“

In Solingen hatte die JSG erst einmal Pech, bekam mit ART Düsseldorf und Tusem Essen zwei Topfavoriten zugelost. Doch der Auftakt gegen den späteren Niederrheinmeister aus der Landeshauptstadt verlief vielversprechend. Nach überraschender Halbzeitführung musste sich die Spielgemeinschaft nur auf Grund einer schwachen Chancenverwertung mit 15:19 geschlagen geben. Richtig entfesselt spielte Hiesfeld/Aldenrade dann gegen die Essener auf, setzte sich am Ende hoch verdient mit 18:12 durch. Im letzten Gruppenspiel ließ das Team Xanten beim 22:6 keine Chance.

Im Spiel um Platz drei mangelte es dann an der Konzentration. Die Partie gegen Cronenberg ging mit 11:13 verloren. Am positiven Gesamtfazit änderte das aber nichts mehr.

JSG: Timo van de Sand, Fabio Trost; Jona Braun (3), Nils Homscheid (19), Pascal Mehlberg (1), Philipp Baier (6), Ben Beekmann (15), Dominik Wagner (10), Tim-Oliver Markett (7), Simon Strangemann (2), Luca Knoblauch (3).