Vierlinden ein guter Test für 08/29 Friedrichsfeld

Einen richtig guten Testspielgegner hat sich Fußball-Bezirksligist SV 08/29 Friedrichsfeld gesucht. Denn das 2:1 (1:1) bei der DJK Vierlinden hatte alles, was sich 08/29-Trainer Mark Lanfermann von einer Vorbereitungspartie wünscht. „Da war ordentlich Pfeffer drin. Zwei Teams auf Augenhöhe, bei denen wir am Ende ein Chancenplus hatten und daher verdient gewonnen haben. Es ging wirklich ordentlich hin und her. Wir haben uns gute Chancen herausgespielt“, freute sich Lanfermann.

Für die Friedrichsfelder Treffer zeigten sich Daniel Hinnemann (5.) und Thomas Giesen (85.) verantwortlich. Bereits am morgigen Dienstag steht der nächste Test für die „Vereinigten“ auf dem Plan. Um 19.30 Uhr ist der B-Ligist TuS Drevenack zu Gast am Tannenbusch.

Nicht so erfreulich war das 1:5 (0:3) des Bezirksligisten Glückauf Möllen bei der TuS Bösinghoven II. Denn Möllens Trainer Thomas Drotboom hatte nur wenige Auswechselmöglichkeiten: Der Hauptunterschied zum Bezirksliga-Tabellenführer aus Meerbusch. Neben Ertugrul Yirtik und Olcay Dikmen (Knie) musste Drotboom auch noch auf Daniel Pietruszka, Matthias Mölleken, Lucas Dziecichowicz und Marco Breder verzichten. „Das wird zu einem Problem. Ich kann die Jungs sich nur so einspielen lassen, wie im Moment Leute da sind. Das sind mit zwölf bis 14 einfach ein paar zu wenige“, erklärt der Übungsleiter.

Tobias Tönges erzielte den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:4. Es war die erste Niederlage für Möllen in dieser Vorbereitung. „Ein neues Gefühl für die Jungs. Aber ich habe ihnen gesagt, dass das halb so wild ist“, erläuterte Drotboom.