Traum vom Aufstieg ist ausgeträumt

Was wir bereits wissen
Die A-Junioren des TV Jahn Hiesfeld und die B-Junioren des SuS 09 Dinslaken haben den Aufstieg in die Fußball-Niederrheinliga verpasst.

Dinslaken..  Mit der A-Jugend des TV Jahn Hiesfeld und den B-Junioren von SuS 09 Dinslaken eröffnete sich gleich für zwei Fußball-Teams aus der Region die Möglichkeit, den Aufstieg in die Niederrheinliga zu schaffen. Beide scheiterten schlussendlich allerdings knapp.

Der TV Jahn Hiesfeld konnte im Entscheidungsspiel gegen die SSVg Velbert wieder auf Kapitän Jan Frederik Homberg, Marvin Feldhoff und Domenik Verhufen bauen, die in der vorigen Woche schmerzlich vermisst wurden. Trotz der personellen Veränderungen im Vergleich zur Partie gegen den 1. FC Mönchengladbach II (0:1) verloren die „Veilchen“ mit 0:1 (0:1).

Die B-Junioren von SuS 09 Dinslaken wurden trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung mit 2:4 (2:1) von ETB Schwarz-Weiß Essen besiegt. Ali Hassan Hammoud traf doppelt (14., 22.). „In der zweiten Hälfte konnten wir gegen einen brutal starken Gegner keinen Druck mehr aufbauen. Die Jungs haben eine super Qualifikation gespielt. Den Aufstieg haben wir nicht heute verpasst, in den Spielen zuvor hätten wir mehr machen können“, so Trainer Julien Wans.

Kein Happy End also für die Leistungsträger Leon Schliebach, Hammoud (wechseln zu Rot-Weiß Oberhausen) und Jamie Darren van de Loo (Bayer Uerdingen), die den Verein allesamt in Richtung höher ambitionierter Clubs verlassen.