SuS 09 plant Konzept für Kunstrasen

Oliver Grimm
Oliver Grimm
Foto: Foto: Heiko Kempken / WAZ FotoPo
Was wir bereits wissen
Oliver Grimm bleibt Präsident des SuS 09 Dinslaken. Auf der Jahreshauptversammlung bestätigten die Mitglieder den Vorstand im Amt.

Dinslaken..  Oliver Grimm bleibt Präsident des SuS 09 Dinslaken. Auf der Jahreshauptversammlung bestätigten die Mitglieder den Vorsitzenden und den geschäftsführenden Vorstand im Amt. Achim Odenkirchen ist weiter Grimms Stellvertreter, Andreas Philipps Schatzmeister und Tobias Püttmann Geschäftsführer. Grimm wurde bei zwei Enthaltungen gewählt, alle weiteren Wahlen fielen einstimmig aus.

Als Beisitzer neu im Vorstand ist Danny Walter, der Jens Bergermann ablöst und ein Konzept für den Bau eines Kunstrasenplatzes samt Tartanbahn anstelle des Aschenplatzes erstellen soll. Der ist eines der Ziele, die der Vorstand konkret angehen will – einhergehend mit der langfristigen Verlängerung des Nutzungsvertrages für die Bezirkssportanlage an der Voerder Straße: „Uns schwebt eine Vereinbarung über 20 bis 25 Jahre vor“, sagte Grimm, die Verhandlungen mit der Stadtverwaltung laufen.

Schatzmeister Andreas Philipps zog in seinem Kassenbericht positive Bilanz, unterm Strich stand für das Jahr 2014 ein Plus von 23 495 Euro in der Vereinskasse. Derzeit zählt der SuS 09 insgesamt 1177 Mitglieder, der wiederbelebten Basketball-Abteilung gehören 25 Sportler an, die Herrenmannschaft soll in der nächsten Saison in der 1. Kreisliga spielen. Mit 48 Ja-, acht Nein-Stimmen und einer Enthaltung wurde der Vorschlag des Vorstands zur Erhöhung der Mitgliedsbeiträge für Männer über 50 Jahre und Frauen um jeweils 1 Euro im Monat auf 11 Euro angenommen. Rentner zahlen künftig statt bisher 5 Euro künftig den vollen Beitrag, passive Mitglieder sind mit 5 Euro dabei.

Persönlich ausgezeichnet wurden zum Abschluss der Versammlung Paul Jost, der seit 75 Jahren dem Verein angehört, und Michael Grafen für 40-jährige Mitgliedschaft.