Stefan Sommer radelte 175 Kilometer

Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Beim ersten Vereinslauf des Radsportclubs Dinslaken, dem Sechs-Stunden-Ausdauerfahren, fuhren die 16 Teilnehmer insgesamt 1223 Kilometer.

Dinslaken..  Beim ersten Vereinslauf des Radsportclubs Dinslaken, dem Sechs-Stunden-Ausdauerfahren, fuhren die 16 Teilnehmer insgesamt 1223 Kilometer auf dem Rundkurs zwischen Dinslaken über Hünxe und Gahlen nach Kirchhellen und zurück nach Dinslaken.

So erreichte in der Männerhauptklasse Sascha Virgin mit 59 Kilometern den ersten Platz vor Michael Hinz mit 51 Kilometern. Bei den Frauen startete Mirelle Bergendahl und fuhr ebenfalls 59 Kilometer. In den Seniorenklassen wurde teilweise deutlich mehr gefahren. Die Tagesbestleistung kam von Stefan Sommer in der Seniorenklasse 2 mit 175 Kilometern, was einem Schnitt von knapp 30 km/h entspricht. Ihm folgte Ralf Käfer mit 59 Kilometern. Bei den Senioren 3 siegte Thomas Junker (117 Kilometer) vor Helmut Pätzold (96 Kilometer) und Thilo Müller sowie Michael Horn (beide 59 Kilometer). Bei den Fahrern der Seniorenklasse 4 hatte wie in den Vorjahren Werner Franzelin mit 156 Kilometern die längste Strecke auf dem Tacho. Ihm folgten gleichauf mit 59 Kilometern Milos Buncic, Bernd Georg Bergendahl und Robert Buttler.