Sportkegler erkämpften sich den Klassenerhalt

Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Servi
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Erste Mannschaft des SKD kompensierte den personellen Aderlass mit viel Hingabe. Damen lösen sich auf

Die Saison 2014/2015 stand von Anfang an unter keinem guten Stern für die Sportkegler Dinslaken. Nachdem einige Spieler den Verein nach dem Ende der letzten Saison verlassen hatten, mussten sich die Dinslakener wieder neu aufstellen. Zum Glück kehrten auch wieder zwei Akteure zurück, die eine längere Pause gemacht hatten.

Die erste Mannschaft spielte in der Rheinlandliga mit dem Ziel die Klasse zu halten. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber mit viel Kampf und Hingabe erreichte das Team am Ende den siebten Platz und schaffte somit den erhofften und auch verdienten Klassenerhalt.

Alexander Grolmuss und Pascal Werbonat hatten mit starken Leistungen den größen Anteil am Erfolg der Sportkegler.

Die zweite Mannschaft trat in der Oberliga Rheinland I an. Da kein Akteur zur Vorjahresform wand, kämpften die Dinslakener von Anfang an gegen den Abstieg. Am Ende verabschiedete sich die Mannschaft sogar als Tabellenletzter aus der Liga.

Auch die dritte Mannschaft spielte in der Bezirksliga Rheinland I eine schwache Saison und verabschiedete sich ebenfalls als Schlusslicht aus der Liga. Die vierte Mannschaft zeigte in der Kreisliga gute Leistungen und wurde am Ende Fünfter.

Die Dinslakener Damen des DKC spielten in der Oberliga Rheinland II und belegten am Ende der Saison den fünften Platz. Ein beachtliches Ergebnis, zumal das Team teilweise nur mit drei Spielerinnen am Spielbetrieb teilnahm. Nancy Schicke zeigte eine konstant starke Leistung. Da aber die Personaldecke in den letzten Jahren immer dünner wurde, wird sich der Damenklub nach 37 Jahren auflösen und sich einem Herrenklub anschließen.