Spellener Eisbären kamen sicher auf den zweiten Platz

Was wir bereits wissen
Bei der ersten Kinderleichtathletikveranstaltung im Rahmen des Rhein-Lippe Cups beim SV Spellen kämpften rund 110 Kinder um Punkte.

Voerde..  Bei der ersten Kinderleichtathletikveranstaltung im Rahmen des Rhein-Lippe Cups beim SV Spellen kämpften rund 110 Kinder aus sieben Vereinen in drei Altersklassen um Punkte. Die Kinder hatten einen Hindernissprint über Bananenkartons zu absolvieren, warfen mit Tennisbällen, Wurfheulern und Tennisringen und sammelten im Hochweitsprung Zonenpunkte. Die Altersklasse U 12 konnte zudem an einem Hochsprungwettbewerb teilnehmen. Zum Abschluss liefen die jeweils vier teilnehmenden Mannschaften der Altersklassen U 8 und U 10 einen Biathlon-Staffellauf und die fünf Mannschaften der Altersklasse U 12 eine 6 x 400-m-Staffel.

Die Spellener Leichtathleten Julianna Ristow, Sophie Dungs, Michelle Driesen, Insa Hülsdonk, Annelie Wüster und Luis Hanisch stellten mit Sportlern des TV Voerde die U 12-Mannschaft „Die Spellener Eisbären“. Nach Hindernissprint und Schlagwurf lagen sie mit den Red Eagles aus Bottrop punktgleich auf Platz eins, dann musste sich die Mannschaft im Hochweitsprung und in der Staffel jeweils mit Platz zwei hinter den Red Eagles begnügen, so dass am Ende der zweite Platz sicher war. Valeria Pospiech half in der Mannschaft der Purpel Road Runners (TV Jahn Hiesfeld) aus. Zusammen mit den fünf Athleten aus Hiesfeld wurde sie in der Mannschaftswertung Dritte.

Sieg für Julianna Ristow

Marie Ballmann und Zoe Hekers traten im U 10-Team der TVV-Jumpers (TV Voerde) an. Nach den vier Disziplinen durften sich die Zwei ebenso wie die U 12-Athleten über den zweiten Platz in der Mannschaftswertung freuen.

Am Hochsprungwettbewerb nahmen Julianna und Valeria (W 11), Sophie Dungs, Annelie Wüster und Michelle Driesen (W 10) sowie Luis Hanisch (M 10) teil. Julianna sicherte sich in mit übersprungenen 1,00 m den ersten Platz. Annelie wurde mit 0,95 m Dritte, Sophie Dungs mit 0,85 m Fünfte und Luis mit 0,80 m Neunter. Valeria und Michelle hatten keinen gültigen Versuch.

Erst am Ende einer Veranstaltungsserie von fünf Wettkämpfen wird es für die Kinder eine abschließende Mannschafts- und Einzelwertung geben. Der nächste Wettkampf wird am 20. Juni in Sonsbeck stattfinden.