Sieg in Borth reichte Hiesfeld nicht mehr

In einer furiosen Schlussphase drehten die Landesliga-Fußballer die Partie beim TuS Borth noch, siegten durch die späten Treffer von Gerd Stache und Wolfgang Kronen noch mit 3:2 (1:1). Am Ende sollte der knappe Erfolg aber nicht reichen. Weil sich die Konkurrenten im Keller die Punkte gegenseitig zuspielten, mussten die „Veilchen“ den bitteren Abstieg in die Bezirksliga verdauen.

Ein Abstieg, der den fatalen Ausgang einer fast beispiellosen Saison dokumentierte. Mit dem neuen Trainer Arno Stöfken war Jahn mit hohen Zielen gestartet. Nach den zu Beginn noch einigermaßen zufriedenstellenden 6:6 Punkten folgte eine unglaubliche Negativserie. Fortan kämpfte das Team fast permanent gegen den Abstieg, den auch der Trainerwechsel zwei Spieltage vor Saisonende von Stöfken zu Günter Pracz nicht mehr verhinderte. „Wenn wir in den letzten Spiele so gekämpft hätten wie heute, dann wäre es nie soweit gekommen“, musste Pracz nach dem Sieg in Borth schließlich konstatieren.