Sarujan lässt sich nicht beeindrucken

Sarujan Kajendran wurde in Wedau Kreismeister.
Sarujan Kajendran wurde in Wedau Kreismeister.
Dinslaken. Junger SuS-Leichtathlet wird in Wedau trotz widriger Bedingungen Block-Kreismeister

Schlechtes Wetter, gute Platzierungen – so fiel das Fazit des SuS 09 Dinslaken bei den Block-Kreismeisterschaften der Leichtathleten in Duisburg-Wedau aus. Trotz starker Regenfälle ließen sich die Athleten nicht entmutigen und konnten sich immer wieder zu guten Leistungen anspornen. Besonders gut lief es für Sarujan Kajendran, der sich im Block Sprint der M 13 den Kreismeistertitel sichern konnte. Am Ende gewann er sicher mit 2086 Punkten.

Den Grundstock zum Sieg legte Sarujan durch gute Laufzeiten. Er gewann sowohl die 75 Meter in 10,65 Sekunden als auch die 60 Meter Hürden in 10,58 Sekunden. Auch im Weitsprung lag der Dinslakener mit 4,76 Metern ganz vorne. Im Hochsprung übersprang er 1,34 Meter, den Speer warf das SuS-Talent auf 13,04 Meter.

Sein Vereinskollege Leon Hochhäuser hatte im Block Lauf der M 14 etwas Pech, als er im Weitsprung mit drei ungültigen Versuchen keine Punkte einfahren konnte und so eine bessere Platzierung verpasste. Immerhin wurde Leon mit 1528 Punkten Vierter. Dafür lief er die 100 Meter in 14,62 Sekunden, die Hürden in 15,97 Sekunden und die 2000 Meter in 7:45,83 Minuten. Den Ball warf er 41,00 Meter weit.

Ebenfalls ein starkes Ergebnis erzielte Sophie Spelleken im Block Sprint der W 13. Ihr gelang mit 1968 Punkten der fünfte Platz. Dafür erreichte sie folgende Ergebnisse: 11,18 Sekunden im Sprint, 13,22 Sekunden über die Hürden, 1,31 Mete im Hochsprung, 14,59 Meter im Speerwurf und 4,38 Meter im Weitsprung.