Podium war fest in SCD-Hand

Nils Kersten war in Bochum erfolgreich.
Nils Kersten war in Bochum erfolgreich.
Foto: SCD
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Dreifachsieg für Dinslakener Lagenschwimmerinnen beim Meeting in Bochum.

Für die Wettkampfmannschaft des Schwimm-Clubs Dinslaken steht im Februar die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft auf Bezirksebene im Wettkampfkalender. Als Vorbereitung für diesen prestigeträchtigen Wettbewerb hat Trainer Nils Voss seine Schützlinge zum 12. Internationalen Langstreckenmeeting nach Bochum geschickt. Herausragend aus Dinslakener Sicht war sicherlich der Dreifachsieg über 400 Meter Lagen bei den Damen des Jahrgangs 1998: Gold ging Lea Torkler, die vor ihrer Zwillingsschwester Lisa anschlug, die sich damit Silber sicherte. Den SCD-Triumph perfekt machte Lara van Limbeck, die sich Bronze holte.

Ebenfalls Gold sicherte sich Nils Kersten (1998) über 800 Meter Freistil, der sich über 1500 Meter Freistil auch noch über den zweiten Platz freuen konnte. Bronzemedaillen gingen an Julia Arens (2000) über 400 Meter Freistil, Danny Langhoff (2000) über 800 Meter Freistil, Judith Lantermann (1997) über 400 Meter Freistil sowie Lea Torkler über 800 Meter Freistil.

SCD-Coach Voss war mit den gebrachten Leistungen „im Großen und Ganzen zufrieden“, mahnte seine Schwimmer aber auch, dass bis zur DMS noch eine weitere Leistungssteigerung nötig ist.