Papa Hüttermann ließ Wacker II in Hamborn jubeln

Viel Luft hatte Markus Hüttermann wenige Tage nach der Geburt von Sohn Mats nicht, für eine erfolgreiche Jokerrolle reichte es aber beim Fußballer des B-Ligisten SC Wacker Dinslaken. Mit dem 2:1 (0:0)-Erfolg beim Tabellenzweiten Rhenania Hamborn sorgten die Feldmärker für eine große Überraschung. Hüttermann traf nach seiner Einwechslung erst zum Ausgleich (81.) und ließ Wacker in der Nachspielzeit endgültig jubeln. „Die Jungs haben richtig leidenschaftlich gespielt, 90 Minuten geackert“, war Coach Torsten Lokotsch aus dem Häuschen.

Die laut Trainer Stefan Zaksek „schlechteste Saisonleistung“ zeigte die Reserve des SuS Dinslaken 09 bei der 2:3 (0:0)-Niederlage gegen Gastgeber Viktoria Beeck II. Benedikt Ensink traf für die Gäste zweimal zum Anschluss (75./90.). Torwart Marian Horsky musste nach einer Stunde verletzt raus. Für ihn ging Feldspieler Jörn Klump zwischen die Pfosten.

Nach 22 Minuten wurde die Partie zwischen dem TV Voerde II und Union Hamborn beim Stand von 0:1 abgebrochen, weil sich Voerdes Jonas Greul nach einem Sturz aufs Steißbein schwer verletzte und mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste. Die Teams einigten sich mit dem Referee darauf, aufzuhören.