Oberlohbergs Keeper hielt gleich zwei Elfmeter

Der SuS 09 Dinslaken II verlor in der Fußball-Kreisliga B mit 2:3 (1:1) gegen Union Hamborn. Trainer Stefan Zaksek musste an diesem Spieltag auf einige Leistungsträger verzichten: „Fünf Stammspieler haben gefehlt. Aber die, die da waren, haben alles gegeben.“ Lediglich am Ende herrschte seiner Meinung nach ein bisschen zu wenig Konzentration auf dem Feld, aber „alles in Allem war das okay“, resümierte der Coach.

Der SC Wacker Dinslaken II verlor mit 0:3 (0:2) gegen den BSV Beeck 05 II. Torsten Lokotsch machte seiner Mannschaft keinen Vorwurf: „Wenn man jede Woche mit einer anderen Mannschaft spielt, kann man da keine Kontinuität hereinbekommen.“ Beeck legte „eine gesunde Härte an den Tag. Bei denen merkt man auch, dass sie noch mitten im Abstiegskampf stecken“, so der Coach. Seine selbst ernannte „Best-of-the-Rest-Truppe“ war seiner Meinung nach im Zweikampf zu zimperlich: „Das Spiel war einfach schlecht.“

Die SGP Oberlohberg II gewann mit 3:2 (1:1) gegen Meiderich 06/95 III. Trainer Jens Friebel freute sich: „Es war das erwartet schwierige Spiel. Wir mussten gewinnen, um nicht unten rein zu rutschen.“ Besonders lobte er Keeper Benjamin Föhse: „Er hat zwei Elfmeter gehalten und auch sonst im Spiel war er überragend“, freute er sich. Die Treffer erzielten Richard Hocks (2) und Rene Freymann.

Der TV Voerde II spielte 1:1 (0:0) gegen den FSV Duisburg. Trainer Andre Feldkamp hatte nichts zu meckern: „Das ist völlig gerecht. Der FSV hatte in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile, wir in der zweiten.“ Den Treffer erzielte Jonas Greuel, „das war ein strammer Schuss aus 18 Metern oben in den Winkel“, freute sich der Voerder Coach.