Oberlohberg fehlte die Einstellung

Die SGP Oberlohberg hat auch das sechste Spiel in Folge verloren. In einer vorgezogenen Meisterschaftspartie mussten sich die „Dörfler“ in der Fußball-Bezirksliga dem ebenfalls bereits als Absteiger feststehenden Team von Schwarz-Weiß Alstaden mit 2:3 (1:0) geschlagen geben.

Younes Fagrach brachte die SGP auf dem heimischen Rasen zwar nach 25 Minuten in Front, doch die Gäste stellten die Partie nach dem Wechsel innerhalb von zehn Minuten auf den Kopf. Tim Dannenberg (50.) Raffael Milek (55.) und Jan Ole Schlünzen (60.) ließen Oberlohberg mit 1:3 ins Hintertreffen geraten. Dem eingewechselten Manfred Wester gelang in der 78. Minute zwar noch einmal der Anschluss.

Co-Trainer Thorsten Kleine-Boes, der Coach Andreas Matyjaszek vertrat, war hinterher angefressen: „Wir haben uns blamiert, weil wir 80 Minuten lang nicht die richtige Einstellung gezeigt haben. Nur in den letzten zehn Minuten war es in Ordnung. Da hatten wir dann auch noch fünf Chancen.“

SGPO: Peitgen; Otto, Aydin, Simic, Gibis, Fagrach, Zapart (57. Capri), Talha Canim, Möllmann, Coffalik (75. Danny Maaß), Muhammet Canim (57. Wester).