Neue Trainer sehr zufrieden

Kai Schlinkert (Mitte) war mit seinen Schützlingen zufrieden.
Kai Schlinkert (Mitte) war mit seinen Schützlingen zufrieden.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Dinslakener Leichtathleten zeigten in Rhede gute Leistungen und brachten drei zweite Plätze mit

Bei den Kreishallenmeisterschaften der Leichtathleten in Rhede ging der SuS 09 Dinslaken mit einigen Nachwuchskräften der Altersklasse U 12 an den Start. Wenn es auch diesmal noch nicht zum Kreismeistertitel reichte, so waren die gezeigten Leistungen doch sehr erfreulich.

Im Weitsprung belegte Luca Sessini (M 12) mit 4,41 Metern den zweiten Platz vor seinem Vereinskollegen Maximilian Callhoff, der mit 4,34 Metern Dritter wurde. Gleich zweimal Platz zwei belegte Sarujan Kajendran (M 13). Er sicherte sich sowohl über die 60 Meter Sprintstrecke in 8,74 Sekunden, als auch im Weitsprung mit 4,85 Metern die Vizemeisterschaft. Im Sprint wurde Luca Sessini in 9,26 Sekunden Fünfter, Maximilian Callhoff belegte hier Rang neun in 9,84 Sekunden. Er wurde außerdem über die 60 m Hürden-Distanz in 13,75 Sekunden Vierter.

Im Hochsprung kam Sarujan Kajendran mit 1,33 Metern auf Platz vier. Auch die Dinslakener Mädchen erzielten erfreuliche Ergebnisse. In der W 12 belegte Emily Kalthoff in 13,50 Sekunden den sechsten Platz über die Hürdenstrecke. Im Weitsprung verpasste sie den Endkampf nur knapp und kam mit 3,89 Metern auf Platz elf. In der W 13 wurde Sophie Spelleken in 8,89 Sekunden Siebte im Sprint. Über die Hürden kam sie in 13,26 Sekunden auf Rang 14, Florentine Damm belegte in 14,15 Sekunden den 18. Platz.

Im Hochsprung erreichte Sophie Spelleken mit 1,30 Metern den siebten Platz und kam im Weitsprung mit 4,08 Metern auf Rang 13. Florentine Damm erreichte eine Weite von 3,44 Metern. Insgesamt war das neue Trainergespann Kai Schlinkert und Niklas Hallmann mit den Ergebnissen sehr zufrieden.