Möllen erreicht glanzlos die fünfte Runde

Möllens Trainer Thomas Drotboom sah kein gutes Spiel.
Möllens Trainer Thomas Drotboom sah kein gutes Spiel.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Voerde. Bezirksligist siegt 2:1 beim TSV Heimaterde. Tönges und Yirtik treffen für Glückauf.

Das Fazit von Thomas Drotboom fiel kurz und knapp aus: „Eine Runde weiter, danke, fertig“, erklärte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten Glückauf Möllen nach dem 2:1 (1:1)-Auswärtserfolg beim Mülheimer A-Ligisten TSV Heimaterde. Der Einzug in die fünfte Runde des Kreispokals bereitete den Möllenern einige Mühe.

„Am Anfang haben die Jungs wohl gedacht, dass sie das mal eben im Vorbeigehen machen“, so Drotboom. Die Quittung folgte prompt. Stjepan Ilicic brachte den einsatzfreudigen Gastgeber in der 25. Minute in Führung. Tobias Tönges glich zwar zügig aus (33.), doch auf dem schlechten Mülheimer Ascheplatz dauerte es noch einige Zeit, bis Ertugrul Yirtik schließlich den Siegtreffer für den Favoriten erzielen konnte (72.).

Nach dem Wechsel war Möllen fast durchweg am Drücker und hätte auch schon durch Olcay Dikmen in Führung gehen können, doch „Olli“ traf nach feiner Einzelleistung nur den Pfosten. Die bissige Heimaterde-Elf kam zwar auch noch einige Male vor den von Marvin Knaup gehüteten Glückauf-Kasten, aber wirklich brenzlig wurde es für die Gäste nicht mehr.

„Das war ein wirklich schlechtes Spiel, aber Priorität hat für uns ja sowieso die Meisterschaft“, erklärte Drotboom hinterher. Am Sonntag stehen die Möllener in der Bezirksliga bei Viktoria Buchholz vor einer hohen Hürde.

GA: Knaup; Muhs, Pietruszka, Lech, Badke, Salewski, Jagurdzija, Slowinski (68. Mölleken), Dikmen, Tönges (82. Rustemi), Yirtik.