Knaben drehten das Spiel

Die Eishockey-Knaben des ERV Dinslakener Kobras zeigten einmal mehr eine sehr starke Mannschaftsleistung und wurden dafür auch belohnt. Mit 5:3 (2:2, 0:1, 3:0)besiegte der Landesligist den Tabellenvierten TuS Wiehl, der sich schon im Hinspiel als richtig harter Brocken entpuppt hatte.

Der Gegner konnte zwar schon nach zwei Minuten in Führung gehen, doch die Kobras ließen sich davon überhaupt nicht beirren, machten kontinuierlich Druck und kamen auch folgerichtig durch Nils Cleven zum Ausgleich (8.). Nils Cleven war es dann auch, der die Dinslakener fünf Minuten später sogar in Führung brachte.

Vor der ersten Pause gelang Wiehl allerdings noch der Ausgleich, und der zweite Abschnitt wurde zur richtigen Zitterpartie. Wiehl erzielte den einzigen Treffer und lag vor dem letzten Drittel wieder in Front.

Hendrick Voss mit seinem ersten Saisontreffer und Maurice Schmidt mit einem Doppelpack ließen die Kobras aber dann doch noch jubeln.

Ausgesprochen erfolgreich verlief das Wochenende auch für die Jugend des Vereins in der NRW-Liga. Die Dinslakener fuhren gegen Soest einen 17:2-Kantersieg ein und gewannen dann auch noch gegen den EC Bergisch Land. Mit 5:2 behielten die Kobras gegen die Solinger die Oberhand.