Klassenerhalt ist 08/29 II sicher

Michael Skaletz, Trainer des Fußball-B-Kreisligisten SV 08/29 Friedrichsfeld II, war nach dem Abpfiff überglücklich: „Der Klassenerhalt ist jetzt unter Dach und Fach.“ Seine Elf gewann am Pfingstmontag mit 3:1 (2:0) gegen den SV Ringenberg. Die Zuversicht des Coaches war schon nach den ersten 45 Minuten da, schwand aber unerwarteterweise: „Ich hatte nicht gedacht, dass es noch mal so eng wird.“ Ringenberg kam zwischenzeitlich wieder ins Spiel, nutzte aber nur eins der Friedrichsfelder „Geschenke“, wie Skaletz einige Unsicherheiten nannte. Umso größer war die Freude, als Christian Wohlgemuth in der 87. Minute den Sack zu machte und damit seinen dritten Treffer landete.

Die TuS Drevenack stand wegen des Hamminkelner Sieges in der Partie gegen den SV Haldern unter Zugzwang. Die Mannschaft von Dieter Götz gewann mit 3:2 (1:1). „Heute kann ich den Jungs attestieren, viel von dem Besprochenem umgesetzt zu haben. Ich bin mit vielen Dingen zufrieden“, so der Trainer. Diese „vielen Dinge“ umschlossen aber nicht die Chancenverwertung, wie Götz durchklingen ließ: „Das 1:1 zur Halbzeit war zu wenig.“ Rico Schendel, Pascal Bay und Cihat Savas erzielten die Treffer.

Der SV Spellen II gewann mit 2:0 (1:0) gegen den TuS Haffen-Mehr. Trainer Carsten Schmidt sprach seiner „Notbesetzung“ ein großes Lob aus: „Sie haben alles gegeben und wurden belohnt. Wir waren 90 Minuten am Drücker.“ Trotzdem kam die Spellener Reserve ab und zu ins Schleudern, gefährlich für den Sieg wurde es aber nie – sehr zu Schmidts Zufriedenheit. Es trafen Matthias Kacar und Daniel Elbers.

Der Absteiger TuS Drevenack II verlor mit 0:4 (0:1) beim VfL 45 Bocholt.