Kathrin Pasel kann doppelt jubeln

Kathrin Pasel
Kathrin Pasel
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Voerde. Kathrin Pasel aus Voerde wird Westdeutsche Meisterin mit der Dingdener U18 und kämpft mit den blau-weißen Damen um den Aufstieg in die zweite Liga.

Perfektes Wochenende für Kathrin Pasel! Die Volleyballerinnen aus Voerde (beim Schmettern) hat innerhalb von zwei Tagen mit der U 18 von Blau-Weiß Dingden die Westdeutsche Meisterschaft gewonnen und sich mit den Damen des Vereins Platz zwei in der dritten Liga gesichert, der zur Relegation für die zweite Bundesliga berechtigt. Die Dingdener Damen, zu denen auch die Voerderin Patricia Langhoff und Julia Kommescher aus Dinslaken gehören, setzten sich im entscheidenden Spiel gegen Bremen glatt mit 3:0 Sätzen durch. Am Tag danach ging es für Pasel mit der U 18 in Münster weiter. Nach Vorrundensiegen über Ausrichter TSC Gievenbeck und Olpe besiegte Blau-Weiß in der Zwischenrunde Leverkusen und im Halbfinale den USC Münster. Im Finale schlug Dingden dann den RC Borken-Hoxfeld mit 2:1 Sätzen und löste damit das Ticket für die Deutschen Meisterschaften Mitte Mai in Berlin.