JSG sorgte für faustdicke Überraschung

Jonas Kulinski traf viermal für die JSG.
Jonas Kulinski traf viermal für die JSG.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Handball-C-Junioren brachten dem Oberliga-Spitzenreiter HC Wölfe Nordrhein beim 26:24 die allerersten Verlustpunkte bei

Keinen Glanztag erwischten die A-Junioren des MTV Rheinwacht in der Handball-Oberliga gegen den TV Oppum. Die Dinslakener mussten sich in heimischer Halle gegen einen Gegner auf Augenhöhe mit 25:29 (13:13) geschlagen geben.

Gegen die robuste Krefelder Defensive musste sich die Mannschaft von Martin Dittrich von Beginn an jedes Tor hart erarbeiten. Die Entscheidung fiel Mitte der zweiten Hälfte, als die Dinslakener mehrere gute Chancen in Serie vergaben. Oppum warf sich einen kleinen Vorsprung heraus, den die Gäste bis zur Schlusssirene verteidigen konnten.

MTV: Sählbrandt (11/1), Hetzel (5/1), Gündüz (3), Kiehn, Käfer (je 2), Steinbring, Bücker (je 1).

Feldspieler Neier im Tor

Trotz eines personellen Engpasses setzte sich die männliche B-Jugend des MTV Rheinwacht beim Verbandsliga-Kontrahenten TV Korschenbroich souverän mit 32:19 (17:5) durch. Weil Thilo Grasbon und Hannes van der Heiden verletzt fehlten und auch noch kurzfristig Torwart Florian Berning ausfiel, waren die Vorzeichen nicht gut. Zumal Korschenbroich zuletzt gegen Teams aus dem oberen Drittel gute Leistungen gezeigt hatte. Doch die Sorgen waren unbegründet. Mit einem gut aufgelegten Linksaußen Tobias Neier zwischen den Pfosten starteten die Dinslakener fulminant, führten schnell mit 6:0 und bauten den Vorsprung immer weiter aus. Da machte es auch nichts, dass Sebastian Kox nach seiner dritten Zeitstrafe (31.) runter musste.

MTV: Czeslik (12), Hesselmann (8), Frank, Kox (je 4), Wlost (3), Cichaszek (1).

Für einen echten Paukenschlag sorgten die C-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade. Die Mannschaft von Holger und Bettina Kulinski brachte dem Oberliga-Spitzenreiter HC Wölfe Nordrhein die ersten Verlustpunkte bei. In heimischer Halle lieferte die JSG eine hervorragende Vorstellung ab und behielt verdient mit 26:24 (15:12) die Oberhand. „Die Jungs haben scheinbar durch die letzten Siege das nötige Selbstbewusstsein getankt. Das war wirklich ein richtig gutes Spiel“, freute sich die Trainerin. Eine starke Leistung – insbesondere in der Deckung – zeigte Jonas Kulinski. Im Tor überzeugte Fabian Vöpel. Auch als es am Ende ein wenig ruppig wurde, behielten die Gastgeber den Überblick.

JSG: Homscheid (7/3), Strangemann (6), Jüngling, Kulinski (je 4), Hojan, Schnier (je 2), Wefers (1).

Eine Halbzeit lang hielten die B-Juniorinnen des MTV Rheinwacht beim Oberliga-Dritten TV Haan noch sehr ordentlich mit, doch dann ging den Dinslakenerinnen einmal mehr die Luft aus und die 18:33 (10:14)-Niederlage fiel noch richtig deutlich aus.

MTV: Schwengers (10), Kristina Köster, Stefanie Köster (je 2), Hustadt, Symann, Ernst, Tenten (je 1).

Ohne drei verhinderte Spielerinnen siegten die C-Juniorinnen des MTV Rheinwacht in der Verbandsliga gegen den TV Haan II mit 37:29 (21:14). Den Dinslakenerinnen gelang eine fast perfekte erste Halbzeit. Nach dem Wechsel ließ der Favorit die Zügel ein wenig schleifen und es entwickelte sich eine ausgeglichenere Partie. Alle MTV-Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

MTV: Ernst (9), Tuda (7), Cichaszek (6), Tagtas (5), Ley (4), Köster (3), Ben Salem (2).