Hiesfelder Schwimmer überzeugten

Grund zur Freude hatten die Schwimmer des TV Jahn in Duisburg.
Grund zur Freude hatten die Schwimmer des TV Jahn in Duisburg.
Foto: NRZ
Dinslaken. Jahn-Tross holte bei den Bezirksmeisterschaften in Duisburg 15 Siege. Mit drei Aktiven zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften.

In den nächsten Wochen wird es für den interessierten Beobachter der Schwimmszene sehr komplex und umfangreich. Nachdem der eigentliche sportliche Höhepunkt des nationalen Leistungsschwimmens im Deutschen Schwimmverband mit den offenen Deutschen Meisterschaften gerade beendet wurde, geht es im Mai nun antizyklisch mit regionalen und NRW-weiten Meisterschaften weiter. Jetzt wurden zunächst die Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften im Bezirk Ruhrgebiet in Duisburg-Wedau ausgetragen. Die Schwimmabteilung des TV Jahn Hiesfeld hatte hierbei von Freitag bis Sonntag exakt 50 Starts. Hier war zum einen die Herausforderung, Titel im Bezirk Ruhrgebiet zu gewinnen. Zum anderen war die weitere Herausforderung, Pflichtzeiten für die Ende Mai in Dortmund und Wuppertal stattfindenden NRW-Meisterschaften zu erreichen.

Qualitativ bezüglich der Platzierungen und quantitativ bezüglich der geschwommenen Zeiten wussten die Hiesfelder Aktiven zu überzeugen. Jahn holte insgesamt 15 Siege durch Evelin Edel (400 Meter Freistil, 100 Meter Freistil, 100 Meter Schmetterling, 200 Meter Freistil, 200 Meter Schmetterling, 200 Meter Lagen), Marie Rumpf (400 Meter Freistil, 200 Meter Freistil) und Oskar Edel (400 Meter Freistil, 100 Meter Freistil, 100 Meter Schmetterling, 200 Meter Rücken, 100 Meter Brust, 200 Meter Freistil, 200 Meter Lagen).

Auf Platz zwei landeten Greta Hamacher über 200 Meter Schmetterling, Timo Spiwoks über 200 Meter Freistil und Oskar Edel über 100 Meter Rücken. Platz drei ergatterten Marie Rumpf (200 Meter Brust, 100 Meter Brust), Timo Spiwoks (400 Meter Freistil, 100 Meter Schmetterling), Oskar Edel (400 Meter Freistil, offene Wertung) sowie Patrick Voss (200 Meter Rücken).

Weitere Teilnehmer waren Lydia Rahel Schröter, Anna-Katharina Schröter, Jana Böttcher, Merve Erdi, Abdulgani Büyük, Fabian Dreher und Nick Leis. Im Bezirk Ruhrgebiet ist die Schwimmabteilung des TV Jahn Hiesfeld mittlerweile eine bedeutende Adresse. Das Trainerteam um Nelli Edel und Kai Benninghoff hatte sich in den letzten Wochen und Monaten große Mühen gemacht, die Aktiven auf dieses Niveau zu bringen. Besonders erfreut ist man in Hiesfeld über die nun feststehende Qualifikation von Marie Rumpf (Jahrgang 2001) zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften über 200, 400 und 800 Meter Freistil und die Leistungs-Bestätigung von Oskar Edel (Jahrgang 2001) für den Deutschen Schwimmmehrkampf. Somit wird im Juni inklusive Jeannette Spiwoks (Jahrgang 1998) eine dreiköpfige Hiesfelder Delegation nach Berlin reisen. Jeannette hatte am vergangenen Wochenende nach ihrer kürzlich zu Ende gegangenen Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften Wettkampfpause. Mit Ausrichtung auf die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften wurden von ihr gezielte Trainingseinheiten absolviert.