Hiesfeld bleibt weiter ungeschlagen

Mit einer Strafecke eröffnete der TV Jahn Hiesfeld den Torreigen.
Mit einer Strafecke eröffnete der TV Jahn Hiesfeld den Torreigen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Hockey-Herren des TV Jahn besiegten den HTC Kupferdreh mit 9:3.

Die Hockey-Herren des TV Jahn Hiesfeld bleiben in der 2. Hallen-Verbandsliga weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die „Veilchen“ besiegten den HTC Kupferdreh vor sehr ansprechender Kulisse im Gustav-Heinemann-Schulzentrum mit 9:3 (5:0).

Während es für die Hiesfelder, die sich bereits für die Aufstiegsrunde qualifiziert hatten, um nicht mehr viel ging, wollte der Gast aus Essen seine Chance auf die Aufstiegsrunde mit einem Erfolg unbedingt wahren. Doch der TV Jahn begann konzentriert und hatte die Partie sofort im Griff.

Motivierte Gäste

Spielertrainer Patrick Hegemann erzielte nach einer Strafecke das 1:0, Jasper Quecke und Malte Mengler bauten den Vorsprung aus. Kupferdreh blieb auch in der Folge ohne große Chancen, Marc Foginski und erneut Quecke erhöhten weiter.

Der Gast kam dennoch motiviert aus der Kabine und verkürzte zwischenzeitlich auf 3:6. Die Partie wurde nun etwas ruppiger, die Schiedsrichter mussten eingreifen, um die Gemüter auf beiden Seiten zu beruhigen. In einer am Ende doch noch sehr emotional gewordenen Begegnung machte Jahn dann schließlich mit drei weiteren Treffern alles klar.

Am Sonntag spielt Hiesfeld nun bei Preußen Duisburg gegen ein weiteres Team, das sich noch Hoffnungen auf die Aufstiegsrunde macht.

T V Jahn: Kipp; Aniola, Foginski (1), Hegemann (2), Krahn (1), Mengler (1), Jasper Quecke (4), Max Quecke, Ross, Schneider, Uphoff.