Gelungener Auftakt in der Bundesliga

Einen gelungenen Bundesliga-Auftakt legten die Surfer des TV Bruckhausen in Paderborn hin. Mit einem sehr kritischen Lauf bei Flaute ging es zunächst nur für einen Lauf aufs Wasser. Am zweiten Tag wurden die Surfer dann mit gutem Wind belohnt. Nach fünf Läufen sahnten die zehn Starter des TVB am Lippesee ab.

Das Team R20 mit Niklas Kleine, Maximilian Schenzer, Jan Wilde und Eike Karthin belegte den zweiten Platz in der Teamwertung. Die Siege in den Klassen BIC-U 17 mit Jonas Kuhlmann, Luisa Schumacher und Tomm Wandel und BIC-U 15 mit Alexander Liebchen, Olivia Wöll und Sakia Karthin gingen ebenfalls an den Tenderingssee.

In der Einzelwertung der BIC-Fahrer siegte Jonas Kuhlmann. Niklas Kleine konnte sich durch einen dritten Rang im vierten Lauf einem Platz unter den Top Ten sichern.

Auf eigenem Gewässer hatten die Bruckhausener einige Tage zuvor ihre ersten Wettläufe gestartet. Am Ende konnte sich Thomas Stolarski den Sieg holen. Mehrmals musste er mit seinem 9,5 Quadratmeter großen Segel kämpfen, um nicht gegen den kleineren Niklas Kleine zu verlieren. Auch Jonas Kuhlmann, der erstmalig mit einem 8,5er Segel und einem Raceboard angetreten war, lieferte sich spannende Matches mit Maximilian Schenzer und dem ebenfalls erstmalig auf dem Raceboard fahrenden Eike Karthin. Am Ende hatte Jonas Kuhlmann die Nase vorn.

Den Kampf um die vorderen Plätze in der Kategorie der Kleinen entschied Alexander Liebchen vor Olivia Wöll und Saskia Karthin für sich. Tomm Wandel sicherte sich den ersten Platz in der BIC-Techno-Wertung, war aber der einzige Starter in dieser Altersgruppe. Im vierten Lauf griff Grandmaster Klaus Stolarski in das Geschehen ein. Auch er war hier allein auf weiter Flur und konnte sich so den ersten Platz sichern.

Einen Pokal für den jüngsten Teilnehmer erhielt der elfjährige Lennart Andreas.