Gefeierte „Lohberger Jungs“

Die Aufstiegsmannschaft des VfB bei der Feier am Samstagabend.
Die Aufstiegsmannschaft des VfB bei der Feier am Samstagabend.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Fußballer des VfB Lohberg feierten den Aufstieg in die Bezirksliga im Kleingartenverein Volkspark.

Dinslaken..  Mile Verkic joggte gerade im richtigen Moment vorbei. Drinnen im Vereinsheim des Kleingartenvereins Volkspark hatten die Fußballer des VfB Lohberg am Samstagabend gerade bei der offiziellen Feier zum Aufstieg in die Bezirksliga ihre Ehrenurkunden bekommen, als der frühere Mittelfeldspieler der „Knappen“ seine Runde durch den Wald drehte. Verkic machte kurz Pause für einen Plausch mit alten Bekannten: „Freut mich, dass die Mannschaft es geschafft hat.“ Sprach’s, und machte sich kurz darauf wieder auf den Weg.

Seine Nachfolger auf dem Spielfeld waren schon optisch auf der Feier nicht zu verkennen: Die Mannschaft um Trainer Thomas Grefen trug einheitlich schwarze T-Shirts, vorne das Vereinslogo, hinten in gelben Buchstaben die Aufschrift „Ein Verein, Ein Ziel, Bezirksliga“. Vereinsvorsitzende Karina Wistuba begrüßte „unsere Helden“ und zeichnete jeden mit einer gerahmten Urkunde zur Erinnerung an den sportlichen Erfolg in der vergangenen Saison aus.

Unter den knapp 100 Gästen waren unter anderem aus der Politik CDU-Fraktionsvorsitzender Heinz Wansing, Sportausschuss-Vorsitzender Karl-Heinz Dasbach und Bürgermeister Michael Heidinger, der in einer emotionalen Rede für Rat und Verwaltung der Stadt Dinslaken gratulierte und an die fast 100 Jahre währende Vereinstradition erinnerte, in der „im Schatten des Förderturms hervorragender Fußball“ geboten werde. Aktuell ist nach dem Abstieg der SGP Oberlohberg unter Lohberg, deshalb müsse der VfB jetzt „für Dinslaken die Fahnen in der Bezirksliga hoch halten“, forderte Heidinger die Kicker auf.

Die stimmten sich als „Lohberger Jungs“ lautstark singend auf die neue Saison und eine feucht-fröhliche Feier ein, die noch bis tief in die Nacht andauerte.