Finn Krüger ist Rheinischer Meister

Finn Krüger (rechts) und Nick Stolz beim Synchronturnen.
Finn Krüger (rechts) und Nick Stolz beim Synchronturnen.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Voerde. Voerder Trampolinturner holte sich in heimischer Halle den Titel bei den A-Schülern.

Von den insgesamt 80 besten Trampolinturnern des Rheinischen Turnerbundes starteten acht vom Gastgeber TV Voerde bei den Rheinischen Einzelmeisterschaften. Bei den NRW-Synchronmeisterschaften starteten 40 Paare, davon sechs Voerder. Unter vielen Erfolgen ragte der Titel für Finn Krüger als Rheinischer Meister heraus.

Bei dem Wettkampf, der sowohl Kaderpunkte einbringt als auch zu den Qualifikations-Wettkämpfen für die Deutschen Meisterschaften zählt, starteten die Aktiven in insgesamt zehn Wettkampfklassen. Es war der zweite Qualifikations-Wettkampf in diesem Jahr. Von den acht Turnern des TV Voerde erreichten bei den Rheinischen Einzelmeisterschaften fünf das Finale.

Finn Krüger erkämpfte sich, nachdem er nach Pflicht und erster Kür bereits auf Rang eins lag, im Endkampf den Titel in der Klasse Schüler A, wobei er in seiner Kür immer mehr an Schwierigkeit und Höhe zulegt. Er turnte mehrere Doppelsaltos hintereinander mit einer halben und eineinhalb Schrauben, gefolgt von verschiedenen Schraubensaltos.

Klassen zusammengelegt

Jennifer Fell und Luis Litters. Sie belegten in der Pflicht Rang vier, erkämpften sich mit Kür und Finale Rang drei. Steffen Drost und Mila Pflänzel erturnten sich einen Finalplatz und belegten am Ende den vierten und achten Platz. Merle Plänzel und Inken Drost belegten Plätze im Mittelfeld, Lukas Kudrisch hatte einen Abbruch und belegte den letzten Platz.

Bei den NRW-Synchronmeisterschaften wurden die Klassen Turner und Jugendturner A wegen geringer Teilnehmerzahl zusammengelegt. Dennoch erreichten Finn Krüger und Nick Stolz mit immer besser werdenden Haltungsnoten gegenüber den männlichen Turnern den zweiten Platz. Das Paar Jennifer Fell/Linn Menhardt erturnte sich Platz drei bei den Damen.

Den ersten Platz bei den Jugendturnerinnen C belegten Inken Drost und Mila Pflänzel, die ihre Leistungen im Vergleich zum Einzelwettkampf deutlich steigerten. Eine Steigerung war auch bei Steffen Drost und Lukas Kudrisch zu beobachten, die am Ende ebenfalls den ersten Platz belegten. -Bei den Jüngsten endete Luis Litters mit Francesco Schramm auf Platz zwei. Alya Bozali und Luisa Liss vom TV Voerde erreichten mit Platz vier das Finale, standen jedoch nicht auf dem Treppchen.