Erst weit springen, dann hoch klettern

Foto: Werner Börkel
Was wir bereits wissen
Begeistert und hoch motiviert waren die Friedrichsfelder Kinder wieder beim Weitsprungwettbewerb „Sport im Ort“ dabei.

Voerde..  Begeistert und hoch motiviert waren die Friedrichsfelder Kinder wieder beim traditionellen Weitsprungwettbewerb „Sport im Ort“ dabei. Insgesamt 180 Grundschüler machten mit, kämpften dabei für ein neues Klettergerüst auf dem Schulhof. Es galt auch in diesem Jahr, neben persönlichen Höchstleistungen in den Einzelwertungen der Altersklassen zwischen sechs und elf Jahren, eine möglichst große Gesamtweite zu erreichen, denn der Initiator der Veranstaltung Georg Schneider sponserte den Wettbewerb mit einem Euro pro gesprungenem Meter. Erstaunliche 860,06 Meter kamen am Ende zusammen, Schneider rundete den Betrag auf „glatte“ 1100 Euro auf, womit ein großer Teil der Kosten für ein Klettergerüst bereits gedeckt ist.

Im Rahmen des Dorffestes begann der Tag für den Nachwuchs mit einem Frühstück, zu dem auch die Geschwisterkinder eingeladen waren. Vor dem Wettkampf bekamen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein T-Shirt geschenkt. Nach der Vorausscheidung gab es noch eine Urkunde mit einem persönlichen Foto.

Beim Finale traten dann noch einmal die fünf Besten jeder Klasse gegeneinander an, um die Gewinner zu ermitteln, die dann noch einmal mit einem Sieger-T-Shirt belohnt wurden. Auf dem Treppchen standen am Ende: Jungen, bis acht Jahre: 1. Marco Gramengud, 2. Enes Ören, 3. Eric Heckes; Mädchen, bis acht Jahre: 1. Lisa Marie Funke, 2. Lena Klein, 3. Chiara Sigmund; Jungen, acht Jahre: 1. Roni Akca, 2. Isa Inam, 3. Kesgür Alper; Mädchen, acht Jahre: 1. Helen Thara, 2. Leni Kliche, 3. Mathilda Bertaggia; Jungen, neun Jahre: 1. Fabian Drieschner, 2. Marvin Kühn, 3. Nico Hoffmann; Mädchen, neun Jahre: 1. Irem Kesgür, 2. Lara Akca, 3. Lea Kowoll; Jungen, zehn Jahre: 1. Kubilay Köse, 2. Clark Hochhein, 3. John Grollemann; Mädchen, zehn Jahre: 1. Arista Wang, 2. Mandy Flick, 3. Aaliyah Has; Jungen, elf Jahre: 1. Mohamed Inam, 2. Mohammed Abdullah, 3. Bilal Drem; Mädchen, elf Jahre: 1. Sara Groß, 2. Lara Goldmann, 3. Michaela Großmann.