Eine schöne Momentaufnahme

Jan-Niklas Wolff klatscht ab mit Sebastian Pynappel.
Jan-Niklas Wolff klatscht ab mit Sebastian Pynappel.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Voerde. Zwei Heimspiele für Voerder Faustballer. Samstag gegen Moslesfehn, Sonntag gegen Ahlhorn.

Den Blick auf die Tabelle der Faustball-Bundesliga genießen die Herren des TV Voerde. Auf dem dritten Platz rangiert die Mannschaft von Sebastian Pynappel nach fünf absolvierten Partien. Für den Trainer eine schöne Momentaufnahme – mehr nicht. Und vor allem kein Grund abzuheben. „Man muss das schon realistisch sehen. Wir wissen schon ganz gut, wo wir hingehören“, sagt Pynappel. Der Klassenerhalt bleibt das große Ziel der Voerder, und da wäre ein Heimsieg am heutigen Samstag um 16 Uhr gegen den SV Moslesfehn ein weiterer großer Schritt. Der Ahlhorner SV, der am Sonntag um 15 Uhr an der Rönskenstraße gastiert, gehört für den Coach eher in die Rubrik „nicht unsere Kragenweite.“

Zwei Heimspiele an einem Wochenende sind auch für den erfahrenen Pynappel eine eher ungewöhnliche Konstellation. Das Sonntagsspiel ist für den Übungsleiter dabei aber noch ganz weit weg. Gegen Moslesfehn soll unbedingt der vierte Saisonsieg her. Ein Selbstläufer wird die Begegnung aber sicher nicht, auch wenn der Gast noch keinen Punkt auf der Habenseite hat. „Wir kennen Moslesfehn gut, haben zwar meistens gewonnen, aber es waren häufig enge Spiele. Die sind defensiv sehr stark. Da kommt der Ball oft wie von einer Gummiwand zurück“, weiß Pynappel.

Evers-Einsatz fraglich

Auch wenn sein Team gegen die favorisierten Ahlhorner im Hinspiel nur hauchdünn mit 4:5 unterlag, warnt der TVV-Coach vor allzu hohen Erwartungen: „Da haben wir wirklich sechs Sätze lang klasse gespielt. Es wäre schön, wenn wir das noch einmal schaffen, erwarten kann man das aber nicht.“

Ob der weiterhin am Knie verletzte Markus Evers am Wochenende eingesetzt werden kann, entscheidet sich erst kurzfristig. Jan-Niklas Wolff ist gegen Moslesfehn definitiv dabei, sein Einsatz gegen Ahlhorn ist wegen einer privaten Verpflichtung aber sehr ungewiss.