Dinslakener Duo holt DM mit Düsseldorf

Die Spielerinnen des Düsseldorfer HC feiern die Deutsche Meisterschaft.
Die Spielerinnen des Düsseldorfer HC feiern die Deutsche Meisterschaft.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Hockey-Talente Nathalie Kubalski und Pia Lhotak jubelten über den ersten nationalen Hallentitel in Berlin.

Die Dinslakener Hockey-Talente Pia Lhotak und Nathalie Kubalski haben ihren ersten großen Titel bei den Damen gefeiert. Bei der Endrunde in Berlin setzten sich die beiden ehemaligen U 21-Nationalspielerinnen mit dem Team des Düsseldorfer HC durch und jubelten damit über die Deutsche Meisterschaft in der Halle. Für den Club aus der Landeshauptstadt war es der erste nationale Titel in 110 Jahren Vereinsgeschichte.

Überragenden Anteil am Erfolg hatte in der Max-Schmeling-Halle Torhüterin Kubalski, die ihrer Mannschaft mit zahlreichen Paraden die beiden entscheidenden Siege sicherte. Vor allem beim 7:4 (3:1)-Erfolg im Halbfinale gegen den favorisierten Titelverteidiger UHC Hamburg verdiente sich die Dinslakenerin, die wie Mitspielerin Lhotak beim TV Jahn Hiesfeld mit dem Hockey begann, das Prädikat „Weltklasse“.

Aber auch im Endspiel gegen Uhlenhorst Mülheim, den früheren Club von Pia Lhotak, trug Kubalski mit einer sehr guten Leistung zum 4:1-Sieg bei. Ihre Dinslakener Mitspielerin, die mittlerweile im erweiterten Kader der Damennationalmannschaft steht, sorgte in der Defensive dafür, dass Kubalski diesmal nicht allzu oft eingreifen musste.

Zahlreiche Fans hatten den DHC mit in die Hauptstadt begleitet und dort für richtig Stimmung gesorgt, und alle Daheimgebliebenen bereiteten dem Erfolgsteam am Abend einen triumphalen Empfang in Düsseldorf. Dort wurde auch die große Heldin Nathalie Kubalski noch einmal gefeiert. Sie brachte nämlich noch eine weitere Krone mit nach Hause. Die Pressevertreter wählten die Dinslakenerin zur besten Torfrau der Endrunde.