Diepenbruck paddelte 40 000 Kilometer

Auf eine erfolgreiche Saison konnte die Kanu-Gesellschaft Dinslaken auf ihrer Jahreshauptversammlung im Vereinslokal „Zur Arche“ zurückblicken. Eine bunt bebilderte Rückschau zeigte die zahlreichen Aktivitäten des letzten Jahres in den Bereichen Wildwasser- und Kanuwandersport. Insgesamt wurden in der letzten Saison 26 557 Kilometer gepaddelt und hierbei durch einige Kanuten sehr nennenswerte Leistungen erbracht. Vereinsmeister mit 2500 Kilometern wurde dabei der 20-jährige Lukas Lantermann, der die gesamte Vereinskonkurrenz deklassierte. Gleich mehrere Kanuten erfüllten die Bedingungen der Rheinleistungsplakette, in dem sie in zehn Tagen eine Strecke von mehr als 100 Kilometer auf dem Rhein zurücklegten.

Eine besondere Ehrung wurde Hartmut Diepenbruck zuteil, der in seinem gesamten Paddlerleben über 40 000 Kilometer zurücklegte und dafür mit dem Globusabzeichen geehrt wurde. Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt Thorsten Holsteg (25 Jahre), Angelika Stemmer, Klemens Kölking und Gerd Lantermann (40 Jahre).

Völlig unspektakulär verliefen dagegen die Vorstandswahlen. Der gesamte Vorstand um den Vorsitzenden Gerd Lantermann wurde einstimmig bestätigt. Die Versammlung endete mit einem Ausblick auf die kommende Saison, die bereits in den Osterferien mit einem Wildwassercamp an der Socá und einer Paddelwoche in Venedig beginnt.