Der „Pott“ bleibt in der Hühnerheide

Szene aus der Partie Dorfschule gegen Gartenschule II.
Szene aus der Partie Dorfschule gegen Gartenschule II.
Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Servi
Was wir bereits wissen
Die Schülerinnen der Hühnerheide haben beim Mädchenfußball-Turnier der Grundschulen den Pokal aus dem Vorjahr verteidigt.

Dinslaken..  Vor einem Jahr gewannen die Schülerinnen der Hühnerheide zum ersten Mal das Mädchenfußballturnier der Dinslakener Grundschulen und nahmen den großen Wanderpokal mit nach Hiesfeld. Der Erfolg sollte keine Eintagsfliege für die „wilden Hühner“ bleiben: Am Montag gingen die jungen Fußballerinnen beim achten Grundschulturnier auf der Bezirkssportanlage an der Voerder Straße die Mission Titelverteidigung an – und packten am Abend nach einem 1:0-Sieg im entscheidenden letzten Spiel gegen die Dorfschule den mitgebrachten „Pott“ wieder ein.

Zwölf Mannschaften aus acht Schulen begrüßte Organisator Martin Tenbrink auf dem Rasenplatz mit zwei Kleinspielfeldern und freute sich über die starke Resonanz bei Spielerinnen und Anhang. In drei Gruppen spielten je vier Teams um die besten Plätze für die Finalrunden.

Der spätere Turniersieger zog dabei lediglich mit hauchdünnem Vorsprung in die Runde der besten Drei ein: In den drei Spielen ihrer Gruppe verbuchte die Hühnerheide ebenso wie das Team Gartenschule I einen Sieg und zwei Unentschieden, hatte bei einem Torverhältnis von 2:1 gegenüber dem 1:0 des Kontrahenten aber letztlich die Nase vorn. „Ein Tor hat uns gefehlt“, ärgerte sich Martin Tenbrink ein wenig, der die Mädchen der Gartenschule betreute und beim gastgebenden SuS 09 Dinslaken der Beauftragte für Mädchenfußball ist. Hinter den beiden besten Teams der Gruppe landeten die zweite Mannschaft der Bruchschule und die Moltkeschule.

Averbruchschule siegte dreimal 1:0

Den stärksten Eindruck hinterließ in der Vorrunde die Dorfschule, die ihren Torhunger mit einem 3:0 über Gartenschule II, einem 2:1 gegen Bruchschule I und einem 2:0 gegen Averbruchschule II stillte und sich souverän den Gruppensieg vor Gartenschule II, Bruchschule I und Averbruchschule II sicherte. Ebenfalls drei Siege gelangen in der dritten Gruppe der Averbruchschule I, die sich sowohl gegen die GGS Lohberg als auch gegen die Hagenschule und die Hühnerheide II mit 1:0 durchsetzte und vor Lohberg, Hühnerheide II und Hagenschule landete.

In den Platzierungsspielen der besten drei Mannschaften schlug die Dorfschule das Team Averbruchschule I mit 2:0, Hühnerheide I setzte sich gegen die Averbruchschule mit 2:1 durch. Damit hätte der Dorfschule im Duell mit der Hühnerheide ein Unentschieden gereicht, verlor aber das letzte Spiel des Tages 0:1.

Verlierer gab es an dem Tag aber nicht wirklich: Als Lohn für die Mühen auf dem Platz erhielt jede Spielerin eine Medaille. Den großen Pott jedoch behält für ein Jahr wieder die Hühnerheide. Die weiteren Platzierungen: 2. Dorfschule, 3. Averbruchschule I, 4. Gartenschule I, 5. Gartenschule II, 6. GGS Lohberg, 7. Bruchschule II, 8. Hühnerheide II, 9. Bruchschule I, 10. Hagenschule, 11. Moltkeschule, 12. Averbruchschule II.