Der Kick für den guten Zweck

Volker Kobelt (2.v.r.), Sprecher der BSG Stadtwerke, und sein Organisationsteam (v.l.): Thomas Calzawara, Franz Lhotak, Frank Saborowski und Jürgen Plagemann mit dem Siegerpokal.
Volker Kobelt (2.v.r.), Sprecher der BSG Stadtwerke, und sein Organisationsteam (v.l.): Thomas Calzawara, Franz Lhotak, Frank Saborowski und Jürgen Plagemann mit dem Siegerpokal.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Die Betriebssportgemeinschaft der Stadtwerke lädt zum Kleinfeldturnier zugunsten der Lebenshilfe nach Hiesfeld ein. Einlagespiel des Old Star Teams gegen Traditionsmannschaft des MSV Duisburg

Alle zwei Jahre kicken Betriebssportmannschaften auf Einladung der Betriebssportgemeinschaft Stadtwerke Dinslaken beim großen Fußballturnier um Tore, Punkte und einen Wanderpokal. Am Samstag ist es wieder soweit: Die elfte Auflage des Turniers steigt mit 18 Teams auf der Anlage des TV Jahn Hiesfeld. Traditionell kommt der Erlös einem guten Zweck zugute, diesmal der Lebenshilfe Dinslaken für Menschen mit Behinderung. Um 9.30 Uhr ist Anstoß für die Gruppenspiele.

Das Highlight der besonderen Art findet um 14.45 Uhr statt: Ein Einlagespiel des Old Star Teams Dinslaken-Voerde-Hünxe gegen die Traditionsmannschaft des MSV Duisburg. Bei den „Oldie-Zebras“ steht Thomas Verwaayen im Tor, in der Abwehr stehen Stefan Janßen, Ismet Hrstic und Holger Münstermann, im Mittelfeld sollen Carsten Wolters, Markus Osthoff, Andreas Voss, Michael Korb, Jörg Wittwer und Pietro Callea spielen und im Angriff Uwe Weidemann und John Restaino. Derzeit laufen die Drähte heiß, um Bernard Dietz an den Rotbach zu bekommen.

Kein Problem war, das Old-Star-Team auf die Beine zu stellen. Beim Turnier vor zwei Jahren hatte die Auswahl die Ex-Profis von Borussia Dortmund mit 3:2 geschlagen. Das Old-Star-Team wird angeführt vom ehemaligen Profi Frank Saborowski, dazu gesellen sich Michael und Thomas Grafen, Thomas Winters, Peter Everhartz, Andre Baßfeld, Kamuran Saklavci, Mile Verkic, Thomas Grefen, Marc Schumacher, Tughan Sak, Dietmar Klein, Almir Duric und die Brüder Jens und Kai Grote. Team-Manager ist Franz Lhotak.

Weiter geht’s nach dem Einlagespiel um 16.30 Uhr mit den Halbfinalspielen, um 17 Uhr folgt das Spiel um Platz drei sowie um 17.20 Uhr das Endspiel. Daran anschließend findet um 17.45 Uhr die Siegerehrung durch Bürgermeister Michael Heidinger und Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Götz statt.

Rund um die Veranstaltung gibt es ein Rahmenprogramm für Groß und Klein. Eine Hüpfburg, Kinderschminken und weitere Animation versprechen Spaß für die kleinen Besucher. Die Polizei unterstützt die Veranstaltung mit einer Fahrrad-Codieraktion von 12 bis 15 Uhr. Bei einer Tombola gibt es unter anderem Reisegutscheine und Ballonfahrten zu gewinnen.

Der Eintritt ist frei. Der Reinerlös des Turniers und der eingegangenen Spenden wird an die Albert-Schweitzer-Einrichtung Dinslaken überwiesen.