Buteweg muss weiter suchen

Heinz Buteweg sucht einen neuen Trainer für die Verbandsliga-Handballer des MTV.
Heinz Buteweg sucht einen neuen Trainer für die Verbandsliga-Handballer des MTV.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Auf der Suche nach einem neuen Trainer muss der MTV Rheinwacht Dinslaken einen Rückschlag einstecken. Der erste Kandidat sagte ab.

Dinslaken..  Auf der Suche nach einem neuen Trainer muss der MTV Rheinwacht Dinslaken einen Rückschlag einstecken. Der erste Kandidat, dem Handball-Abteilungsleiter Heinz Buteweg die Nachfolge des langjährigen Übungsleiters Marius Timofte übertragen wollte, ist abgesprungen. „Er hätte erst im September das Training übernehmen können“, sagte Buteweg am Dienstag der NRZ. Das hieße drei Monate Überbrückungszeit, in der ein anderer die Einheiten mit dem Verbandsliga-Team absolviert, bevor der „Neue“ einsteigt. „Das wäre machbar, aber es bringt ja nichts, wenn der verantwortliche Trainer letztlich das Training schriftlich aus der Ferne bestimmt. Er muss von Anfang an dabei sein“, so Buteweg.

Im Laufe dieser Woche hofft der Obmann trotzdem klare Fronten schaffen zu können, ein weiteres Gespräch mit einem möglichen Coach wollte er bereits am Dienstag führen. Klarheit hat der MTV immerhin schon in Sachen Spielplan: Die Saison 2015/16 beginnt für die Dinslakener mit einem Auswärtsspiel beim TV Oppum. Das erste „kleine“ Derby gegen die zweite Mannschaft des TV Jahn Hiesfeld bestreitet der Oberliga-Absteiger am 12. Dezember bei den „Veilchen“, das Rückspiel ist am 16. April. Der TV Jahn bekommt es zum Auftakt mit dem SV Neukirchen zu tun und trifft dabei unter anderem auf den ehemaligen Hiesfelder Christian Ginters.

Alle Termine der kommenden Spielzeit für den MTV und den TV Jahn Hiesfeld II in der Verbandsliga: 12. September: TV Oppum – MTV Rheinwacht Dinslaken, TV Jahn Hiesfeld II – SV Neukirchen. 19. September: MTV Rheinwacht Dinslaken – TuS Treudeutsch Lank, Tschft. Lürrip – TV Jahn Hiesfeld II. 26. September: TV Geistenbeck – MTV Rheinwacht Dinslaken, Moerser Adler HSG – TV Jahn Hiesfeld II.

24. Oktober: MTV Rheinwacht Dinslaken – Moerser Adler HSG, TV Jahn Hiesfeld II – DJK Adler Königshof II. 31. Oktober: MTV Rheinwacht Dinslaken – HSG Wesel, HSG Mülheim – TV Jahn Hiesfeld II.

7. November: TSV Kaldenkirchen – MTV Rheinwacht Dinslaken, TV Jahn Hiesfeld II – TV Vorst. 14. November: MTV Rheinwacht Dinslaken – TV Korschenbroich II, TV Oppum – TV Jahn Hiesfeld II. 28. November: TV Jahn Hiesfeld II – TuS Treudeutsch Lank, SV Neukirchen – MTV Rheinwacht Dinslaken.

5. Dezember: TV Geistenbeck – TV Jahn Hiesfeld II, MTV Rheinwacht Dinslaken – Tschft. Lürrip. 12. Dezember: TV Jahn Hiesfeld II – MTV Rheinwacht Dinslaken. 19. Dezember: MTV Rheinwacht Dinslaken – DJK Adler Königshof II, HSG Wesel – TV Jahn Hiesfeld II.

9. Januar: HSG Mülheim – MTV Rheinwacht Dinslaken, TV Jahn Hiesfeld II – TSV Kaldenkirchen. 16. Januar: MTV Rheinwacht Dinslaken – TV Vorst, TV Korschenbroich – TV Jahn Hiesfeld II. 23. Januar: MTV Rheinwacht Dinslaken – TV Oppum, SV Neukirchen – TV Jahn Hiesfeld II. 30. Januar: TuS Treudeutsch Lank – MTV Rheinwacht Dinslaken, TV Jahn Hiesfeld II – Tschft. Lürrip.

13. Februar: MTV Rheinwacht Dinslaken – TV Geistenbeck, TV Jahn Hiesfeld II – Moerser Adler HSG. 20. Februar: Moerser Adler HSG – MTV Rheinwacht Dinslaken, DJK Adler Königshof II – TV Jahn Hiesfeld II. 27. Februar: HSG Wesel – MTV Rheinwacht Dinslaken, TV Jahn Hiesfeld II – HSG Mülheim.

5. März: MTV Rheinwacht Dinslaken – TSV Kaldenkirchen, TV Vorst – TV Jahn Hiesfeld II. 12. März: TV Korschenbroich II – MTV Rheinwacht Dinslaken, TV Jahn Hiesfeld II – TV Oppum. 19. März: TuS Treudeutsch Lank – TV Jahn Hiesfeld II, MTV Rheinwacht Dinslaken – SV Neukirchen.

9. April: TV Jahn Hiesfeld II – TV Geistenbeck, Tschft. Lürrip – MTV Rheinwacht Dinslaken. 16. April: MTV Rheinwacht Dinslaken – TV Jahn Hiesfeld II. 23. April: DJK Adler Königshof II – MTV Rheinwacht Dinslaken, TV Jahn Hiesfeld II – HSG Wesel. 30. April: MTV Rheinwacht Dinslaken – HSG Mülheim, TSV Kaldenkirchen – TV Jahn Hiesfeld II.

7. Mai: TV Vorst – MTV Rheinwacht Dinslaken, TV Jahn Hiesfeld II – TV Korschenbroich II.