Berlin war für die „Veilchen“ eine Reise wert

Marie Rumpf, Nelli Edel, Evelin Edel, Kai Benninghoff und Oskar Edel (von links).
Marie Rumpf, Nelli Edel, Evelin Edel, Kai Benninghoff und Oskar Edel (von links).
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen holte Oskar Edel dreimal Bronze für den TV Jahn. Seine Schwester Evelin kehrte sogar mit einer Silbermedaille zurück. Auch Marie Rumpf stark.

Ein Hiesfelder Schwimm-Trio hat in Berlin für das bislang erfolgreichste Abschneiden des TV Jahn bei Deutschen Jahrgangsmeisterschaften gesorgt. Mit vier Medaillen im Gepäck kehrten die „Veilchen“ sehr zufrieden aus der Hauptstadt zurück. Oskar Edel (Jahrgang 2001) ergatterte gleich dreimal Edelmetall, seine jüngere Schwester Evelin (Jahrgang 2003) stand ebenfalls auf dem Treppchen. Dazu konnte auch Marie Rumpf (Jahrgang 2001) bei ihren drei Starts überzeugen. Insgesamt 1554 Aktive aus 321 Vereinen sprangen in der großen Europaschwimmhalle 5194-mal ins Becken.

Neue Vereinsrekorde

Oskar Edel war zum Saisonhöhepunkt topfit, zog viermal in ein Finale ein und schlug dort über 50, 100 und 400 Meter Freistil jeweils als Dritter an. Über alle Strecken, die der Hiesfelder in Angriff nahm, stellte er neue Vereinsrekorde auf.

Seine Schwester ging erstmals im Jugendmehrkampf an den Start. Über 200 Meter Schmetterling war sie dort die allerschnellste Teilnehmerin. In der Disziplin „50 Meter Beine“ belegte die Hiesfelderin Rang vier und über 100 Meter Schmetterling Platz sieben. Zusammen mit Platz acht über 400 Meter Freistil und Platz 32 über 200 Meter Lagen ergab das am Ende mit 2719 Punkten hoch verdient die Silbermedaille für Evelin.

Marie Rumpf, die sich über drei Strecken für die DJM qualifiziert hatte, belegte über 800 Meter Freistil einen hervorragenden siebten Rang. Über 400 Meter Freistil wurde sie 26., über 200 Meter Freistil landete sie auf Rang 31.

Trainerin Nelli Edel und Abteilungsleiter Kai Benninghoff waren beide der Meinung, dass schon die Qualifikation für die Titelkämpfe ein großer Erfolg für die kleine Schwimmabteilung des TV Jahn gewesen sei. Die starken Resultate belohnen daher nicht nur die Aktiven, sondern bestärken auch die Trainer in ihrer Arbeit.