Am Finaltag kam Voss doch noch einmal ins Schwitzen

Dietmar Voss war am Ende hoch zufrieden mit dem Turnierverlauf.
Dietmar Voss war am Ende hoch zufrieden mit dem Turnierverlauf.
Foto: Heiko Kempken / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Turnierleiter der Jugend-Bezirksmeisterschaften konnte trotzdem ein richtig positives Fazit des Mammutturniers ziehen.

Fast schon zu problemlos waren die ersten sechs Turniertage verlaufen. Als die Tennis-Bezirksmeisterschaften der Jugend in Hiesfeld am Sonntag dann schon fast beendet waren, kam Turnierleiter Dietmar Voss doch noch einmal ins Schwitzen. Erst störte der erste längere und auch etwas heftigere Regen kurzzeitig den Zeitplan, dann vermisste der Bezirksjugendwart auf einmal auch noch seinen Schlüsselbund. Nach längerem Suchen tauchte der in der Tasche eines Kindes, das ihn für den eigenen gehalten hatte, wieder auf. Und auch der Zeitverzug war schnell kein Thema mehr. So fiel das Fazit der Großveranstaltung dann auch eigentlich nur positiv aus.

Fast 300 Spiele

„Wir hatten heute vielleicht etwas Pech mit dem Wetter, aber dafür die ganze Woche davor Glück. Dafür, dass wir solch ein Mammutprogramm mit fast 300 Spielen abwickeln mussten, ist wirklich alles super gelaufen, und heute war die Anlage noch einmal richtig voll“, zog Voss erfreut Bilanz, bekannte aber auch: „Ohne unsere zahlreichen Helfer hätte es nicht funktioniert.“

Für die ersten Vier aller Felder hatten sich die Verantwortlichen um Voss und Gabi Nolte noch einmal etwas Besonderes einfallen lassen. Bei der Siegerehrung wurden einige Gutscheine für ein Shopping-Center verlost. So hofften die Organisatoren, den einen oder anderen Halbfinal- oder Finalverlierer noch ein wenig trösten zu können.

Für die nächste Auflage 2016 will das Turnierteam nun weiter am Konzept arbeiten und die Veranstaltung noch attraktiver machen. Im Raum steht unter anderem die Einführung von Doppel-Konkurrenzen. „Der Vorschlag ist gerade bei den Jungs auf viel Interesse gestoßen“, hat Voss im Teilnehmerfeld bereits vorgefühlt.