Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Leichtathletik

40 Stunden! Mecking schaffte die TorTour de Ruhr

08.06.2012 | 18:25 Uhr
40 Stunden! Mecking schaffte die TorTour de Ruhr
Der Veranstalter der Tortour de Ruhr, JensVieler, übergab Bettina Mecking eine Urkunde über die Teilnahme an dem Ultralauf.

Dinslaken. Die TorTour de Ruhr über 230 Kilometer entlang der Ruhr ließ sich Bettina Mecking nicht entgehen: Die Athletin von Marathon Dinslaken kam nach 40:07 Stunden ins Ziel.

Die TorTour de Ruhr über 230 Kilometer entlang der Ruhr ließ sich Bettina Mecking nicht entgehen: Die Athletin von Marathon Dinslaken startete beim längste Nonstoplauf Deutschlands, der von Winterberg im Sauerland bis zur Ruhrmündung in Duisburg über den Ruhrtalradweg führt, und kam nach 40:07 Stunden ins Ziel.

Pünktlich um 8 Uhr erfolgte der Start. Das Wetter meinte es auch sehr gut mit den Athleten. Tagestemperaturen um 27 Grad ließen den Lauf zur wirklichen Tortour werden. Ausreichende Flüssigkeitsaufnahme, verbunden mit Salz und weiteren Mineralien brachten die notwendigen „Körner“, um die Strecke zu meistern. Bettina Mecking wurde dabei auf den letzten 50 Kilometern von ihrem Lebensgefährten Sascha Strack und Vereinskollegin Birgit Hesse, beide mit dem Fahrrad, begleitet.

NRZ



Kommentare
Aus dem Ressort
Hiesfelder Jugend setzt auf neue Strukturen
Fußball
Dinslaken/Hünxe/Voerde. Umbruch in der A-Jugend, die jetzt wieder in der Leistungsklasse kickt. Nachbar SuS 09 hat sich einiges vorgenommen. Voerder B-Junioren kaum verändert. Halkatas trainiert Hünxe. Spellen optimistisch.
Pokal steht weiterhin beim TV Jahn
Handball
Dinslaken. Hiesfelder D-Jugend-Handballer verteidigten den Titel beim 8. Dieter-Schwarz-Gedächtnis-Turnier. „Zweite“ hinter dem MTV auf Rang sechs.
Schepers bereitete sich in der Pfalz vor
Radsport
Dinslaken. Cornelius Schepers vom Radsportclub Dinslaken startete nach einer Rennpause bei zwei Radrennen in der Pfalz. Vorbereitung für Heimrennen am 14. September.
Nitz-Brüder gewannen auf der Bahn
Leichtathletik
Voerde. Florian siegte in Bergisch Gladbach über 800 Meter, Bastian dominierte die 2000 Meter. Neue persönliche Rekordzeiten.
Warten auf das Ende der Pechsträhne
Beachvolleyball
Nach den Turnieren in Dresden, Kühlungsborn und Nürnberg ist nun Schluss. Stefanie Hüttermann hat eine weitere durchwachsene Beachvolleyball-Saison beendet und macht jetzt erst einmal Urlaub. In aller Ruhe soll dann entschieden werden, wie es weitergeht.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Jahn im Pech
Bildgalerie
Fußball Oberliga
Reitturnier
Bildgalerie
Reitsport
Triathlon in Löhnen
Bildgalerie
Wettkampf
Drachenbootregatta
Bildgalerie
Regatta