1:2 enttäuschte Matyjaszek: „Wir haben versagt“

Younes Fagrach (rechts), hier gegen TuRa 88 Duisburg, brachte die Oberlohberger in der 24. Minute in Führung.
Younes Fagrach (rechts), hier gegen TuRa 88 Duisburg, brachte die Oberlohberger in der 24. Minute in Führung.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Dinslaken. Rückrunden-Fehlstart beim Abstiegskonkurrenten SV Rot-weiß Mülheim. Nur Kapitän Younes Fagrach traf.

Den Freistoß vor dem Ausgleich, den hätte man nicht geben müssen, fand Andreas Matyjaszek. Aber dass seine Bezirksliga-Fußballer gegen den Abstiegskonkurrenten SV Rot-Weiß Mülheim eine 1:2 (1:1)-Schlappe bezogen, war selbst verschuldet. Der Trainer der SGP Oberlohberg war enttäuscht: „Wir haben versagt.“

Der Gastgeber habe sich „genauso schwach“ präsentiert wie sein Team, meinte Matyjaszek. Einen Nutzen konnte der Tabellen-15. nicht daraus ziehen, weil die „Dörfler“ die Zweikämpfe nicht annahmen.

Der Auftakt konnte sich noch sehen lassen. Die SGP setzte den Tabellennachbarn gut unter Druck und erzielte folgerichtig durch Kapitän Younes Fagrach das 1:0 (24.). Aber fast im Gegenzug fiel der Ausgleich. Nach einem streitbaren Freistoß, der an die Oberlohberger Latte knallte, schaltete die SGP zu früh ab. Pierre Hirtz schob zum Ausgleich ein (25.). Danach verlor Matyjaszeks Elf die Kontrolle. In der 73. Minute netzte Marcel Glahn – wieder nach einem Freistoß – zum 2:1. Oberlohberg hatte in der Schlussviertelstunde keine nennenswerte Torchance.

Matyjaszek: „Läuferisch war das okay. Aber wir konnten nicht richtig nachsetzen.“ Der Abstand zu einem Nicht-Abstiegsplatz wuchs auf neun Zähler an.