Zittersieg für die SK Castrop-Rauxel

Quasi bis zur letzten Sekunde mussten die heimischen Sportkegler des SK Castrop-Rauxel um den ersten 3:0-Sieg in der Regionalliga-Saison zittern. Erst auf der letzten Bahn "verkegelte" der Gelsenkirchener Stephan Tasche einen für seine Farben nahezu sicher geglaubten Punktgewinn.

CASTROP-RAUXEL.. Sportkegeln: Regionalliga
SK Castrop-Rauxel - Union Gelsenkirchen II4758:4426 (3:0/50:28)


Ganz ohne eigenen Verdienst kam der 3:0-Erfolg dann aber doch nicht zustande. So übertrumpfte Detlef Reschke im Schlussblock mit 753 Holz noch einen Teil der Gäste-Konkurrenz. Auch Norbert Jasbinsek (795 Holz), Klaus Mestenhauser (806) und Uli Eudenbach (813) hielten sich schadlos, während Joachim Müller mit 849 Holz zur Paradeform auflief.


Doch auch die Gäste aus Gelsenkirchen trumpften mit Zweitliga-Verstärkung der ersten Mannschaft auf - in Person von Sebastian Jäger, der gleich im Startblock den Gastgebern mit 801 Holz in die Parade fuhr. Wäre abschließend Tasche dann auf der vierten Bahn auf der letzten Räumgasse nicht "eingebrochen", so wäre der SK-Fehlstart in die erste Regionalliga-Saison wohl perfekt gewesen.


Umso glücklicher zeigte sich SK-Sprecher Joachim Müller nach der Partie: "Wir hatten einen Punkt eigentlich schon abgeschrieben." Jetzt aber geht es mit neuem Selbstbewusstsein gegen Preußen Lünen.