Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Castrop-Rauxel

Volle Konzentration

11.10.2007 | 18:35 Uhr

Landesligist TuS Ickern beendet die Herbstpause und trifft auf den TV Beckum.CTV-Damen beim Schlusslicht Gladbeck, HSG-Herren I beim Spitzenreiter Ruhrtal Witten

HANDBALL LANDES-/BEZIRKSLIGA Es war über die Herbstferien spielfreie Zeit. Haben die Landesliga-Handballer des TuS Ickern beim Training ein bisschen gepölt zur Abwechselung? Fußball ist ja eine durchaus beliebte Zweitsportart in der Ball-werfenden Zunft. Aber TuS-Trainer Stephan Pade erklärt rigoros: "Pölen? Nein." Wäre das geklärt. Zumindest einige der Ickerner immerhin gönnten sich etwas Entspannung beim Besuch des Oktoberfestes.

Volle Konzentration allerdings gilt nun dem Landesliga-Wiederbeginn nach der Pause. 2:6 Punkte haben die Ickerner bisher eingespielt, aber die und der vorletzte Platz haben ihren Grund: Sechs von 13 Spielern waren bislang ausgefallen. Für das Gastspiel am kommenden Sonntag (Anwurf 18.00 Uhr, Sporthalle Habinghorst) des TV Beckum beim TuS Ickern hofft Pade, dass Kilian Esser (Schulter verrenkt) wieder fit ist. Über den TV weiß Pade bislang noch nicht viel, das aber wird sich durch seine guten Kontakte in Trainer-Kreisen noch ändern.

Beckum kommt als Team aus dem Mittelfeld der Tabelle angereist, Pade setzt darauf, dass auch das Ickerner Team ohne die Verletzten bisher gute Leistungen, zuletzt trotz der Niederlage in Heeren-Werve, zeigte.

Den übergroßen Druck haben die personell gerupften Ickerner zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Aber, so Stephan Pade: "Wir werden uns gegen keinen Punkt wehren, den wir kriegen können."

In der ASG-Halle ein paar Kilometer weiter werden ähnliche Töne angeschlagen. Beim Bezirksligisten HSG Rauxel/Schwerin sagt Trainer Dirk Rogalla, komme es am Sonntag (Anwurf 11.30 Uhr) im Gastspiel bei Ruhrtal Witten darauf an, "ein gutes Spiel zu machen und unsere Formation zu finden". Denn auch die Rauxel/Schweriner klagen über Ausfälle, konnten bisher nicht in der in der Vorbereitung gefundenen Wunschaufstellung auflaufen.

Davon, dass es für die Rauxel/Schweriner am Sonntag das leichteste Spiel des Jahres wird - die HSG hat erst einen Pluspunkt, Witten ist Tabellenführer -, will Rogalla nichts wissen: "Das wäre zu einfach, schon im Vorfeld Entschuldigungen für eine mögliche Niederlage zu finden. In diesem Spiel sind zwei Punkte zu vergeben, um die wir kämpfen. Wir brauchen uns allerdings nichts vorzumachen: Wir sind krasser Außenseiter."

Die Wittener sind ein junges Team, das seit Jugendzeiten gemeinsam die Bälle auf die gegnerischen Tore wirft, gelten als eingespielte Mannschaft.

Auch die Damen des Castroper TV greifen wieder ins Meisterschaftsgeschehen ein, nach dem zwischenzeitlichen (und beendeten) Ausflug in den Pokalwettbewerb. In der Landesliga sind sie zu Gast beim VfL Gladbeck (Sonntag 17.00 Uhr), auf dem Papier eine undankbare Aufgabe. Denn Gladbeck ist das Schlusslicht der Landesliga, hat aus bisher drei Begegnungen noch keinen Punkt abgegriffen und sich mit der Torbilanz von 38:59 auf den letzten Platz kegeln lassen. Dass sie da bleiben, dafür will der CTV sorgen.

Von Stephan Falk


Kommentare
Aus dem Ressort
Meister Frohlinde eröffnet den Titelkampf
Fußball-Stadtmeisterschaf...
Nach diversen Test- und Turnierspielen geht es am Montagabend (Anstoß 19.30 Uhr) für die Castrop-Rauxeler Fußballer nun unter Wettbewerbs-Bedingungen auf den Platz: Der Kunstrasen des FC Frohlinde "ruft" zur Stadtmeisterschaft.
Frohlinde beim Westcup weiter - Wacker gewinnt Test
Fußball
Locker und leicht zogen die Fußballer des FC Frohlinde am Sonntag beim Turnier um den Dortmunder Westcup mit drei Vorrundensiegen in das Viertelfinale in Westrich ein.
Lösbare Aufgabe für den TuS Henrichenburg
Fußball-Kreispokal
Vor einer offenbar lösbaren Aufgabe stehen die Kreisliga-A-Kicker des TuS Henrichenburg in der ersten Pokalrunde des Fußballkreises Recklinghausen. Das Team von TuS-Trainer Rainer Mattukat reist zum Tabellensiebten der abgelaufenen Kreisliga-C-Saison, SV Hullern.
Sieben Abgänge: CTV-Trainer vor schwerer Aufgabe
Frauenhandball
Die Handballerinnen des Castroper TV bereiten sich auf eine schwere Saison in der Bezirksliga vor. Sieben Stammspielerinnen haben das Team verlassen. Der neue Trainer Jan Schimmelmann muss mit einem ganz dünnen Kader planen.
Wacker siegt vom Punkt in der "Hitzehölle"
Fußball-Sommerturnier
Was für ein heißer Tag, was für ein hitziges Ende: Bei 33 Grad Celsius gegen 19.30 Uhr kamen die Fußballer des SV Wacker Obercastrop beim eigenen Sommerturnier gegen Concordia Wiemelhausen quasi in letzter Sekunde zum finalen Sieg.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Die Stadtmeisterschaften der Juniorenfußballer 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Radtouristik: Rundfahrt des RC Velo
Bildgalerie
Fotostrecke
Kuriose Spielabsagen im Amateursport
Bildgalerie
Fotostrecke