Veranstalter rechnet erneut mit 1100 Teilnehmern

Der Herner Gysenbergpark mutiert am Silvestertag zu einem "Winter-Wunderland". Dafür keine Augen haben werden jedoch die voraussichtlich wieder über 1100 Läufer der 38. Auflage des traditionellen Silversterlaufs. Auch Sie können noch teilnehmen Nachmeldungen sind möglich.

Castrop-rauxel.. Dienstagmittag ging es für Klaus Alhorn vom Veranstalter SC Westfalia Herne und seine Kollegen raus auf die Strecke. Die letzten Schritte zur vollständigen Präparierung der Strecken wurden unternommen.

"Den Schnee werden wir wahrscheinlich nicht komplett wegbekommen", befürchtete Alhorn. Er denke dabei vor allem an die Passagen oben im Wald, die vermutlich erst ganz vom Schnee befreit sein werden, wenn auch der Letzte darüber gelaufen sei. "Aber", so Alhorn, "es handelt sich um einen Wald-Crosslauf. Ich denke, die Läufer können damit gut umgehen."

400 Nachzügler erwartet

Mit 727 vorangemeldeten Sportlern, befinden sich Alhorn und Co. wieder voll im Soll. Am Silvestertag rechnen die Veranstalter noch mal mit circa 400 Nachmeldungen. Eine dieser Nachmeldungen könnte von Yannik Giese von der LG Olympia Dortmund kommen. Der Castrop-Rauxeler war sich über seine Teilnahme noch unschlüssig. "Ich werde aller Voraussicht nach nicht am Start sein", sagte Giese.

Sein Vater Markus vom TuS Ickern wird aber kurz vor dem Jahreswechsel noch einmal die Laufschuhe schnüren. Der Ickerner kam im Vorjahr als schnellster Europastädter auf dem 63. Rang ins Ziel. Nicht zu schlagen wird vermutlich erneut Steffen Uliczka von der SG TSV Kronshagen/Kieler TB sein. Der Streckenrekordhalter gab bereits Anfang des Monats grünes Licht für eine weitere Teilnahme.

Vier Distanzen

Die Organisation lief im Vorfeld nicht völlig reibungslos ab. Wegen des Pfingststurms "Ela" bekam Westfalia Herne erst am 14. Oktober das endgültige Startsignal. Der spontane Wintereinbruch am vergangenen Samstag kam noch hinzu. Dieser versetzte Klaus Alhorn allerdings einen "positiven Schock." "Es kann gerne noch etwas dazu kommen. Es ist eine schöne winterliche Atmosphäre", sagte Alhorn.

Wie immer gehen die Läuferinnen und Läufer auch bei der diesjährigen Auflage über vier Distanzen an den Start. Den Auftakt bilden die Bambinis über 400 Meter. Der Schülerlauf geht über 1,5 Kilometer. Der Hauptlauf über 10 Kilometer beginnt um 12.30 Uhr. Der Startschuss für die 5 Kilometer-Strecke fällt um 11 Uhr. Eine Fotostrecke mit vielen Bildern von den Läufern finden Sie am Neujahrstag an dieser Stelle.