Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Fußball: Hallen-Kreismeisterschaft

Trainer glauben: Sieger steht schon fest

29.01.2015 | 15:48 Uhr
Vanessa Schulz (links) und Arminia Ickern laufen ebenso wie die Spvg Schwerin (blaue Trikots), hier im Stadtmeisterschafts-Duell im Dezember, am Sonntag, 1. Februar, bei der Hallenkreismeisterschaft in Wanne-Eickel auf.
Vanessa Schulz (links) und Arminia Ickern laufen ebenso wie die Spvg Schwerin (blaue Trikots), hier im Stadtmeisterschafts-Duell im Dezember, am Sonntag, 1. Februar, bei der Hallenkreismeisterschaft in Wanne-Eickel auf.Foto: Sure

Castrop-rauxel.  13 Mannschaften treten an - und am Ende gewinnt die DJK Falkenhorst Herne (Bezirksliga). Das ist die einhellige Meinung der Trainer, die mit ihren Frauenfußball-Mannschaften am Sonntag, 1. Februar, ab 11 Uhr zur Hallen-Kreismeisterschaft im Sportpark Wanne antreten.

Claus Pagenkämper, Trainer des Bezirksligisten Victoria Habinghorst sagt: "Falkenhorst bekommt den Pokal - und die anderen schauen nur zu." Die Habinghorsterinnen sind bekommen es bereits in der Vorrunde mit dem Topfavoriten zu tun, in dessen Reihen einige Akteurinnen mit Zweitliga-Erfahrung auflaufen - wie etwa die Pöppinghauserin Nadine Kirsch (vormals FFC Recklinghausen). Claus Pagenkämper berichtet, dass sein Team "ohne Fünf" in Wanne-Eickel auflaufen wird: Maike Bertram, Jessica Poschke, Bianca Beutler, Patricia Strehlau und Christiane Brinckmann fehlen.

Schwerin setzt Zwischenrunde als Ziel

Mit Falkenhorst, Habinghorst sowie dem B-Kreisligisten SuS Pöppinghausen in einer Vorrunden-Gruppe tritt der Bezirksligist Spvg Schwerin auf. Deren Trainer Holger Bombien peilt das Erreichen der Zwischenrunde an. Für dieses Vorhaben hat er jene Spielerinnen an Bord, die bei der Hallenstadtmeisterschaft im Dezember nicht zum Einsatz kamen: wie etwa Alexandra Dretakis, Nicole Lüger, Sandra Manski und Annika Gil. Aufgestockt wird der Kader mit drei Akteurinnen des eigenen U17-Juniorinnen-Teams. Gegen die DJK Falkenhorst möchte Bombien mit seiner Mannschaft "nicht ins offene Messer laufen und die sich bietenden Torchancen eiskalt nutzen". Der Coach weiß allerdings auch, dass man "in der Halle nicht mauern" könne.

Der Dritte im Bunde des Castrop-Rauxeler Bezirksliga-Trios ist der SC Arminia Ickern. Dessen Trainer Volker Bärwald geht von einem Weiterkommen nach den Vorrunden-Duellen gegen den Kreisliga-A-Spitzenreiter Spvg Horsthausen, Fortuna Herne (Bezirksliga) und Turniergastgeber SV Wanne (Kreisliga A). Wermutstropfen für ihn: Antreiberin Melanie Rehorst fällt wegen einer Fußverletzung aus. Bärwald kritisiert, dass das Turnier in Wanne der neuen Futsal-Regeln zum trotz nicht mit dem dem neuen Reglement entsprechenden Ball gespielt wird.

Jens Lukas

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
10287840
Trainer glauben: Sieger steht schon fest
Trainer glauben: Sieger steht schon fest
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/castrop-rauxel/trainer-glauben-sieger-steht-schon-fest-id10287840.html
2015-01-29 15:48
Castrop-Rauxel