Thivessen gewinnt den Mixed-Titel

Andreas Thivessen vom TC GW Frohlinde hat an der Seite von Manon Kruse (RC Hamm) im Mixed 30/35 den Deutschen Meistertitel in der Halle gewonnen.

In Karlsruhe gewannen Thivessen und Kruse das Finale gegen die topgesetzte Paarung Corina Scholten (Dinslakener TG BW) und Henrik Müller-Frerich (TG Westfalia Dortmund) deutlich glatt in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:2. „Wir haben sehr gut harmoniert und wenig Fehler gemacht“, sagte Thivessen. Aber er gestand auch ein, dass er mit einem engeren Spiel gerechnet hatte. Das galt aber auch schon für das Halbfinale, in dem Thivessen und Kruse es mit dem an Nummer zwei gesetzten Paar Svenja Weidemann (Ettlingen) und Wolfgang Gimbel (Mutterstadt) zu tun hatten, das sie mit 6:4 und 6:0 ausschalteten. „Danach haben wir uns schon Chancen ausgerechnet, auch wenn der erste Satz nicht einfach war“, sagte Thivessen.

Insgesamt kann Andreas Thivessen also auf eine sehr erfolgreiche Deutsche Hallenmeisterschaft zurückblicken, nachdem er im Einzel erst im Achtelfinale an Daniel Dolbea gescheitert war. „Es war auf jeden Fall mehr ‘drin. Wer weiß, wie es läuft, wenn ich den Satzball nutze“, sagte Thivessen, der den zweiten Durchgang (6:7) auch für sich hätte entscheiden können.