SK-Rauxel vergibt wohl die letzte Chance auf den Klassenerhalt

Keine Lichtblicke gab es am Wochenende für die Sportkegler Castrop-Rauxel in der Regionalliga. Mit einer Niederlage in Meinerzhagen verpasste die Mannschaft wohl die letzte Chance auf den Klassenverbleib.

Castrop-rauxel.. Sportkegeln, Regionalliga
SK Meinerzhagen -Sportkegler Castrop-Rauxel 4671:4444 (52:26/3:0)

Die Regionalliga-Sportkegler unterlagen bei den SK Meinerzhagen mit 4444:4671 (26:52/0:3) und warten als Tabellenletzter weiter auf den ersten Auswärtspunkt der Saison.

Die quasi bereits abgestiegenen Europastädter begannen in Person von Uli Eudenbach trotz eines glatten Anlaufs und glatter Kugeln im Sauerland "wie die Feuerwehr". Eudenbachs zu Beginn erzielte Leistung von 777 Holz sollte nur von zwei Gastgebern überboten werden und brachte den Gästen zehn Einzelwertungspunkte ein.

Da aber sowohl sein Partner Norbert Jazbinsek (712 Holz) als auch der Mittelblock um Detlef Reschke (720) und Frank Hambuch (719) mit den ungewohnt schwarzen Kunststoffbahnen nicht zurecht kamen, ruhten die Hoffnungen auf dem Schlussblock.

Obwohl der Sauerländer Roland Krahn mit nur 759 Holz eine Angriffsfläche bot, ließen die Sportkegler die wohl letzte Chance auf den Klassenverbleib verstreichen: Joachim Müller musste sich mit 751 Holz begnügen, Klaus Mestenhauser lag mit 765 Holz kaum besser.

TEAM
CASTROP-RAUXEL:
Eudenbach (777), Jazbinsek (712), Reschke (720), Hambuch (719), Müller (751), Mestenhauser (765).