SK Castrop-Rauxel gibt Rote Laterne ab

Der Abwärtstrend der SK Castrop-Rauxel in der Regionalliga ist gestoppt: Durch einen 4682:4600 (2:1/44:34)-Sieg im Derby über die KSF Herne konnte das SK-Sextett vorerst den letzten Tabellenplatz verlassen - und eine Serie von vier 0:3-Niederlagen in Folge beenden.

CASTROP-RAUXEL.. Sportlegeln: Regionalliga
SK Castrop-Rauxel - KSF Herne4682:4600 (2:1/44:34)


Trotz des Sieges ist die Abstiegsgefahr alles andere als gebannt. Schon in der kommenden Woche droht bei einer Niederlage im Kellerduell bei Union Gelsenkirchen 2 wieder die "Rote Laterne". Und vom "rettenden Ufer" trennen Uli Eudenbach und Co. mittlerweile bereits sechs Bilanzpunkte.


Das Erfolgsrezept gegen die geschlossen auftretenden Herner, die fünf Resultate zwischen 767 Holz und 791 Holz erzielten, lag in konstanten Auftritten der besseren vier Castrop-Rauxeler. So boten die Zahlen von Klaus Mestenhauser (786 Holz) bis Uli Eudenbach (832 Holz) den Nachbarstädtern insgesamt wenig Angriffsfläche.


Insbesondere Eudenbach scheint wieder zurück in die Erfolgsspur zurückgefunden zu haben. Nach zuletzt 828 Holz bei der VSK Herne 2 langte es jetzt gegen den zweiten Herner Regionalligisten gar zur Tagesbestleistung.