SK Castrop erreichen zweite Pokalrunde

Zu einem letztlich ungefährdeten Sieg bei der SKV Erkenschwick kamen die SK Castrop-Rauxel in der ersten Runde des Westfalenpokals. Der Regionalligist setzte sich am Stimberg mit 3147:2976 durch. Nach einem verschlafenen Beginn drehten vor allem zwei Kegler die Partie.

CASTROP-RAUXEL.. Sportkegeln: Westfalenpokal, 1. Runde
SKV Erkenschwick - SK Castrop-Rauxel 2976:3147

Nach den ersten zwei Keglern sah es für die Europastädter ganz und gar nicht nach einem souveränen Erfolg bei den zwei Klassen tiefer spielenden Erkenschwickern aus. Denn die Gastgeber lagen 32 Holz vorn, nachdem nur Klaus Mestenhauser mit 797 Holz Paroli bieten konnte. Sein Teamkollege Frank Hambuch kam auf den jeweils zwei Holz- und Kunststoffbahnen auf nur 725 Zähler.

Dass es doch noch zu einem standesgemäßen Erfolg kam, lag an Joachim Müller und Norbert Jasbinsek. Das Duo erzielte mit 811 respektive 814 Holz die beiden Tagesbestmarken. Am Sonntag, 14. Dezember, kommt es für die Sportkegler bei Union Gelsenkirchen 2 zur letzten Partie des Kegeljahres 2014.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE